Minmax – 28 Jahre Erfahrung mit Wandlern

| Autor: Thomas Kuther

Whittaker Cheng: „Auf unsere Lieferzeit sind wir sehr stolz! Während die meisten unserer Wettbewerber durchschnittlich 8 bis 12 Wochen benötigen, um ihre Bestellungen auszuführen, liegt die durchschnittliche Lieferzeit von Minmax zwischen 4 und 6 Wochen.“
Whittaker Cheng: „Auf unsere Lieferzeit sind wir sehr stolz! Während die meisten unserer Wettbewerber durchschnittlich 8 bis 12 Wochen benötigen, um ihre Bestellungen auszuführen, liegt die durchschnittliche Lieferzeit von Minmax zwischen 4 und 6 Wochen.“ (Bild: Minmax)

Minmax Technology, gegründet 1990, hat mehr als 28 Jahre Erfahrung als Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von DC/DC- und AC/DC-Wandlern für ITE-, Eisenbahn-, erneuerbare Energien- und medizinische Anwendungen.

Das umfangreiche Standardprogramm umfasst DC/DC-Wandler von 1 bis 75 W, AC/DC-Netzteile von 2 bis 60 W und Schaltregler für 0,5 bis 1 A. Auf alle Minmax-Produkte gibt es eine drei Jahre Garantie.

Aufgrund des hohen Wirkungsgrades bei weitreichenden Belastungsbedingungen (von niedriger Last bis zur Volllast) und neuester Thermomanagement-Technologie verfügen Minmax-Produkte über den erweiterten Betriebstemperaturbereich (–40 bis 88,5 °C ohne Lüfter oder Kühlkörperkühlung bei 50% Last).

Insgesamt hat Minmax vier Produktlinien. Die erste sind Leistungsmodule für allgemeine industrielle Anwendungen wie Prüfgeräte, industrielle Steuerungen, Halbleiterausrüstungen, Messgeräte und Roboterarme, mit denen Minmax rund 60% seiner Umsätze macht.

Die zweite Produktlinie sind Ultrahochspannungs-Isolationsleistungsmodule, die hauptsächlich Stromerzeugungsanlagen wie Windkraftanlagen, Kernkraft- und Solarkraftwerke sowie intelligente Netze versorgen. Die 3-KVAC-I/O-Isolation mit verstärkter Isolierung und vakuumgekapselter Isolierung schafft eine solide elektrische Barriere, die die empfindliche Stromkreislast vor Lärm, elektromagnetischen Störungen, Energiebusschwankungen schützt. So wird das Risiko gefährlicher Stromschläge und transiente Spannungsspitzen, Isolationsausfall der Stromarchitektur, mechanische Schäden, Zündung, Feuer und Kurzschluss zwischen Leiterplattenspuren, Luftspalten, Lichtbögen und Erdschleife vermieden.

Die dritte sind zertifizierte Leistungskomponenten für Bahnsysteme. Dies war in den letzten Jahren der Hauptentwicklungsschwerpunkt von Minmax und das Unternehmen hat stark in Forschung und Entwicklung, Fertigung, Qualitätskontrolle, Marketing und Vertrieb investiert. „Bislang haben wir zahlreiche Erfolgsgeschichten rund um den Globus und unsere Produkte werden unter anderem in Traktionssystemen, Türsteuerungen, Energiemanagementsystemen, Telekommunikationssystemen und Fahrgastinformationssystemen eingesetzt“, berichtet Marketing & Technical Support Assistant Manager Whittaker Cheng stolz. „Alle unsere Bahnprodukte sind nach EN50155 zertifiziert und erfüllen nicht nur diese Norm. Der ultraweite 4:1-Eingangsspannungsbereich vereinfacht den Einsatz für den Schienen-DC-Bus mit 24, 36, 48, 72, 96 und 110 VDC.. Bahnzertifizierte DC/DC-Wandler, die direkt aus Batterien ohne Spannungsstabilisierungsgerät versorgt werden, müssen im Normalbetrieb mit Eingangsspannungen von 0,7 bis 1,25 VN einwandfrei funktionieren.“ Darüber hinaus widerstehen diese Umrichter auch Eingangsspannungsabfällen von 0,6 VN für 100 ms und Überspannungen von 1,4 VN für 1 s, die während der Inbetriebnahme auftreten können. Die EN50155-Zertifizierung legt fest, dass bahnzertifizierte DC/DC-Wandler, die auf Boards und Boxen montiert sind, die am Rahmen des Schienenfahrzeugs befestigt sind, den strengen Vibrations- und Schocktests der EN 61373 standhalten und erfüllen müssen. Daher müssen die Herstellungsprozesse streng kontrolliert werden, um eine gleichbleibende Leistung zu gewährleisten. Der gesamte Prozess erfordert Engagement und Engagement, um den besonderen Anforderungen der fahrzeuggebundenen Bordelektronik gerecht zu werden. Die eisenbahnzugelassenen DC/DC-Wandler von Minmax wurden speziell für hohe Schock- und Vibrationstoleranzen entwickelt, die ohne Beeinträchtigung oder Fehlfunktion diesen Bedingungen gemäß den Normen EN 61373 standhalten.

Die vierte Produktlinie sind Leistungsmodule für den medizinischen Einsatz. Die Geräte in diesem Sektor werden hauptsächlich in fortgeschrittenen Anwendungen wie medizinischen Versorgungseinrichtungen und verbesserten Isolationssystemen eingesetzt. Die Leistungsmodule für den medizinischen Bereich sind alle nach ANSI/AAMI ES60601-1 und IEC/EN 60601-1 (2xMOPP/2xMOOP) 3rd Edition zertifiziert.

Mit der Bahntechnik konzentrieren wir uns in Europa auf Deutschland, Frankreich und Italien. Bei Leistungsmodulen für medizinische Anwendungen sind die USA am wichtigsten, gut vertreten bei Bahn- und Industrielösungen sind auch Japan und Korea.

„In Deutschland finden die für uns wichtigsten Messen EU-weit statt und viele namhafte Unternehmen haben ihren Sitz ion Deutschland. Deutsche Messen ziehen in der Regel viele Anbieter und potenzielle Kunden an. Deshalb ist die Teilnahme an der Deutschen Messe für uns geschäftlich wichtig und darüber hin aus durch Informationsaustausch und technischen Austausch geprägt. Wir hoffen, dass Kunden, die Stromversorgungen benötigen, sofort an die Marke Minmax denken.“

„Auf der electronica stellen wir 100- bis150-W-Wandler aus, mittlere Leistungen zum Aufbau der Stromstruktur und hohe sowie niedrige Leistungen für die Bahntechnik als Gesamtlösung. So präsentieren wir uns als Komplettanbieter bei Stromversorgungen. Darüber sind bei uns der technische Support mit F&E getrennt, so dass sich die Forschung und Entwicklung auf die technische Entwicklung konzentrieren kann, weil Ablenkungen vermieden ´werden.“

Dienstleistungen

Unsere Vertriebs- und Anwendungstechniker unterstützen die Kunden bei jedem Schritt der Kundenanforderungen, von der Produktauswahl über Design-in, Muster, Produktion und Inventar. Gerade in der Bahntechnik ist technischer Support enorm wichtig, insbesondere wenn es um die EMV geht. Unser Tech-Support-Team unterstützt Kunden und Anwender auch bei schwierigen Anfragen.

„Einer der Vorteile, auf die wir sehr stolz sind, ist unsere Lieferzeit. Während die meisten unserer Wettbewerber durchschnittlich 8 bis 12 Wochen benötigen, um ihre Bestellungen auszuführen, liegt die durchschnittliche Lieferzeit von Minmax zwischen 4 bis 6 Wochen“, freut sich Whittaker Cheng, Marketing & Technical Support Assistant Manager. „Das bedeutet, dass unsere Kunden ihre Lieferungen erhalten und ihre Projekte früher abschließen können. Systemdesigner sind in der Lage, nur fünf Projekte pro Jahr in Zusammenarbeit mit unseren Wettbewerbern durchzuführen, aber mit uns können sie die Anzahl der Projekte auf acht pro Jahr erhöhen. Natürlich kann sich die Lieferzeit bei Kunden, die eine spezielle Anpassung benötigen, verlängern.“

Zu den Geschäftspartnern und Distributoren in Europa und Deutschland gehören u.a. Future Electronics für den Europa, Fortec und Emtron in Deutschland, Alcom in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg Milexia in Italien, DICEL/VP in Frankreich und in Russland EFO/ELTECH.

Minmax finden Sie auf der electronica 2018 in Halle A5, Stand 533.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45511990 / Stromversorgungen)