Suchen

Mini-Photovoltaik-Anlage Mini-Photovoltaik-Anlage für den Haushalt

| Redakteur: Thomas Kuther

Der Energiehändler Präg bietet eine Mini-Photovoltaik-Anlage an, mit der Mieter, Wohnungsinhaber und Hausbesitzer Solarstrom für den Eigenbedarf erzeugen und so ihre Stromkosten senken können.

Firmen zum Thema

Diese Mini-Photovoltaik-Anlage eignet sich für den Einsatz im Haushalt und bietet Unabhängigkeit von Stromnetz und Preisen
Diese Mini-Photovoltaik-Anlage eignet sich für den Einsatz im Haushalt und bietet Unabhängigkeit von Stromnetz und Preisen
(Bild: Präg)

Die kleinen und mobilen Module für Balkon, Terrasse oder Dach lassen sich einfach durch einen Fachmann an das Hausnetz anschließen. „Immer mehr Kunden setzen auf erneuerbare Energien, um selbst einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und Stromkosten zu sparen. Allerdings: Vielen Verbrauchern ist der Kauf einer herkömmlichen Photovoltaik-Anlage schlichtweg zu teuer und die Installation zu aufwändig. Zudem können gerade Mieter eine entsprechende Anlage nur selten auf das Dach oder in den Garten des Hausbesitzers installieren lassen. Die Mini Photovoltaik-Anlage kann hier eine gute Alternative sein“, erklärt Präg-Geschäftsführer Marc Deisenhofer.

Die Mini-Photovoltaik-Anlagen sind wartungsfrei und ihre Anschaffungskosten überschaubar. Angeboten werden die Photovoltaik-Anlagen in den Versionen Solardirekt Mini PV 250, 500, 750 oder 1000 Wpeak.

Die kompakte Anlage verfügt über alle notwendigen Komponenten, um eigenen Strom zu erzeugen. Der Aufbau ist mit wenigen Handgriffen und nahezu ohne Werkzeug möglich, da der Modulträger bereits vormontiert ist. Der Anschluss zur Einspeisung des erzeugten Stroms in das eigene Netz muss jedoch von einem Elektrofachmann durchgeführt werden. Zudem muss die Anlage vor Inbetriebnahme beim Energieversorger und bei der Bundesnetzagentur angemeldet werden – dies übernimmt Präg jedoch für seine Kunden.

(ID:42633782)