0,18-µm-Hochvolt-CMOS

Micronas beteiligt sich an X-FAB und geht eine strategische Partnerschaft ein

| Redakteur: Gerd Kucera

Im Rahmen der Zusammenarbeit als Foundry- und Technologiepartner im Bereich 0,18-µm-Hochvolt-CMOS mit Embedded-Flash beteiligt sich Micronas an der X-FAB.

Die X-FAB Silicon Foundries-Gruppe und Micronas gaben heute eine Kooperation und strategische Partnerschaft bekannt. X-FAB wird für Micronas als Foundrypartner die nächste Technologiegeneration der Hochvolt-CMOS mit Embedded-Flash in 0,18 µm bereitstellen sowie die Fertigung der entsprechenden Produkte übernehmen. Micronas wird die X-FAB als Technologiepartner unterstützen und hat die Option, in Zukunft auch in eine Eigenfertigung überzugehen. Außerdem beteiligt sich Micronas an der X-FAB-Gruppe mit 10 Mio. €.

Micronas als führender Anbieter von anwendungsspezifischen Sensor- und IC-Systemlösungen für die Automobilelektronik und die X-FAB-Gruppe als weltweit führende Foundry für analoge und gemischt analog-digitale Halbleiteranwendungen können durch die Zusammenarbeit ihre langjährige Erfahrung im Bereich Automotive gemeinsam nutzen und erweitern dadurch ihre bestehenden technologischen Möglichkeiten und Produktionskapazitäten.

„X-FAB kombiniert Hochvolt und Embedded-Flash in einem Prozess – das ist im Foundrybereich für 0,18 µm einmalig“, konstatiert Hans-Jürgen Straub, CEO der X-FAB, „unser Technologieangebot, die Produkterfahrung von Micronas und die langjährige Fertigungserfahrung von X-FAB für die Automobilindustrie sind die ideale Basis für den langfristigen Ausbau unser beider Marktpositionen in diesem Segment.“

„Mit dieser Kooperation sichert sich Micronas den rechtzeitigen Zugang zu zukünftigen Fertigungstechnologien“, ergänzt Matthias Bopp, CEO von Micronas, „mit X-FAB haben wir den optimalen Partner gefunden, der Micronas hinsichtlich der 0,18-µm-Hochvolt-CMOS mit Embedded-Flash bestmöglich unterstützen kann.“

Die X-FAB-Gruppe gilt als die führende Analog/Mixed-Signal-Foundry und fertigt im Kundenauftrag Siliziumwafer für analog-digitale integrierte Schaltkreise. Das Unternehmen verfügt über Waferfabriken in Erfurt und Dresden, Lubbock (Texas/USA) und Kuching (Sarawak/Malaysia) und beschäftigt rund 2400 Mitarbeiter weltweit. Die Wafer werden auf der Grundlage hochmoderner modularer CMOS- und BiCMOS-Prozesse in Technologien von 1,0 bis 0,13 µm gefertigt. Hauptanwendungsgebiete sind der Automobil-, Kommunikations-, Konsumgüter- und Industriebereich.

Micronas ist ein weltweit operierender Halbleiterentwickler und –hersteller mit Sensor- und IC-Systemlösungen für den Bereich Automobil- und Industrieelektronik. Micronas offeriert eine breite Auswahl an Hall-Sensoren und Mikrocontrollern für Automobil- und Industrieanwendungen. Micronas zählt alle bedeutenden Hersteller der Automobilelektronik weltweit zu seinen Kunden, viele davon in einer dauerhaften Partnerschaft, die auf den gemeinsamen Erfolg ausgerichtet ist. Sitz der Schweizer Holding ist in Zürich, der operative Hauptsitz befindet sich in Freiburg.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 28873030 / Unternehmen & Strategien)