Speicherchip-Konsolidierung Micron schluckt Elpida für 2 Milliarden Euro

Redakteur: Peter Koller

Die Konsolidierung im Speicherchip-Markt geht weiter: Vor drei Jahren ging der deutsche Speicherchip-Hersteller Qimonda pleite, jetzt schluckt der US-Konzern Micron den insolventen japanischen Rivalen Elpida für insgesamt 200 Milliarden Yen (2 Mrd Euro).

Firmen zum Thema

Die eines NAND-Flash-Speicherchips: Durch die Elpida-Übernahme rückt Micron im Speichermarkt weiter nach vorne
Die eines NAND-Flash-Speicherchips: Durch die Elpida-Übernahme rückt Micron im Speichermarkt weiter nach vorne
(Foto: Micron)

"Wir schaffen die führende reine Speicherchip-Firma", erklärte Micron-Chef D. Mark Durcan am Montag. Etwa ein Drittel der Summe fließen als Kaufpreis, der Rest in Raten bis zum Jahr 2019, um die Schulden von Elpida abzutragen. Im Gegenzug bekommt Micron hochmoderne Fertigungsstätten für DRAM-Speicherchips.

Elpida war zu Jahresbeginn in die Insolvenz gerutscht. Der Übernahme von Elpida müssen noch das Insolvenzgericht und die Wettbewerbshüter zustimmen. Geht alles nach Plan, soll das Geschäft bis Mitte 2013 abgeschlossen sein. Parallel sichert sich Micron auch noch die Kontrolle am taiwanischen Hersteller Powerchip.

Elpida war 1999 aus der Fusion der Memorychip-Sparten von NEC und Hitachi entstanden. Das japanische Unternehmen ist einer der Hauptlieferanten für Apple in Bezug auf DRAM-Bausteine für iPhone und iPad. "Wir gehen davon aus, dass Apple eine treibende Kraft hinter Microns Übernahmeangebot gewesen sein könnte, um Lieferengpässe in diesem Sektor zu vermeiden", schrieb der Citigroup-Analyst Glen Yeung in einer Research Note.

Laut aktuellen Zahlen von IHS iSuppli steigt Micron durch die Übernahme auf den zweiten Platz der weltgrößten DRAM-Lieferanten auf. An der Spitze bleibt weiterhin Samsung. Der bisherige Zweite, Hynix, muss sich künftig mit einem dritten Rang zufrieden geben (siehe Bildergalerie).

IHS-Analyste Mike Howard ist für die Übernahme sehr positiv gestimmt: "Die Übernahme von Elpida gibt Micron einen ziemlichen Schub im DRAM-Markt. Der Marktanteil wird sich nahezu verdoppeln und sie bekommen Zugriff auf eine exzellente Mobile-DRAM-Technologie. Der Preis ist daher absolut gerechtfertigt."

(ID:34417990)