Präsenz erweitert

Microchip eröffnet Niederlassung in Karlsruhe

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Offizielle Eröffnung: Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz und Microchip-CEO Steve Sanghi weihen den neuen Standort in Karlsruhe ein.
Offizielle Eröffnung: Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz und Microchip-CEO Steve Sanghi weihen den neuen Standort in Karlsruhe ein. (Bild: Microchip)

Der weltweite Anbieter von Mikrocontrollern, Mixed-Signal-, Analog-ICs und Flash-IP-Lösungen Microchip Technologies hat mit dem Standort in Karlsruhe seine dritte Zweigstelle in Deutschland gegründet. Über 100 Angestellte werden dort tätig sein.

Die Eröffnungsfeier fand am Dienstag, den 19. Mai 2015 mit Microchips CEO Steve Sanghi statt. In dem 4180 m² umfassenden Büro werden über 100 Angestellte für das Unternehmen beschäftigt sein.

„Mit diesem neuen Gebäude bekennen wir uns zum wachsenden Elektronikmarkt in Deutschland," sagte Steve Sanghi. "Dies ist die dritte Microchip-Niederlassung hierzulande, die dazu beiträgt, den Dialog mit unseren Kunden weiter auszubauen. Zudem bieten wir von hier aus Unterstützung für zukünftige Designs, die auf Microchips Bausteinen basieren.“

Zur Eröffnung waren neben Karlsruhes Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz auch 50 geladene Gäste aus der Elektronikbranche anwesend.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43437737 / Management)