Suchen

Messepremiere der lighting technology legte einen guten Start hin

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Mit der Premiere der lighting technology am Messestandort Essen fiel der Startschuss für eine neue Fachmesse mit begleitender Ausstellung und Workshops. Hier trafen sich die „Macher des Lichts“, um sich auszutauschen.

Firma zum Thema

Die Premiere der lighting technology Anfang Oktober in Essen bot neben einer Ausstellung auch ein umfangreiches Workshopprogramm.
Die Premiere der lighting technology Anfang Oktober in Essen bot neben einer Ausstellung auch ein umfangreiches Workshopprogramm.
(Bild: lighting technology)

Seit die LED den Markt der Beleuchtungstechnik betreten hat, hat sie eine ganze Branche verändert. Neues Know-how ist gefragt. Dazu gehört zunehmend der Austausch auf Messen.

Mit dem Start der lighting technology Anfang Oktober in Essen hat der private Messeveranstalter untitled exhibitins ein neues Veranstaltungsformat auf den Markt gebracht: Neue Anwendungen und Lösungen in der Lichttechnik basieren in erster Linie auf technische Entwicklungen der eingesetzten Komponenten. Die Messe bot die entsprechende Plattform.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die lighting technology 2017 in Zahlen: 40 Workshops, 71 Messestände, 20 zusätzlich über Referenten vertretene Unternehmen sowie 914 Besucher und Workshopteilnehmer. Dabei geht der Trend weg von großen Messen hin zu fokussierten Messen, auf denen sich Entwickler direkt mit den Herstellern informieren können. Zudem begrüßten es die Teilnehmer, dass sie ihre Kontakte und Informationen auf einer Fachmesse mit begleitenden Workshops beziehen konnten.

Neue Kontakte und Workshops

Angenehmer Nebeneffekt für die Aussteller: Qualitativ hochwertige Besucher ermöglichen es, gute und vielversprechende Neukontakte zu knüpfen.

Highlights unter den Workshops waren unter anderem die Themen Mikro- und Nanostrukturen in der Lichttechnik – „Unsichtbare“ Strukturen für die Lichtgestaltung von Temicon, Towards ultrathin LED-based luminaires: Smart design and fabrication of light guide foils for uniform luminance von Joanneum Research und die praktische Demonstrationen von Wilfried Pohl, Direktor für Forschung und Entwicklung Bartenbach im Workshop LED Illuminations – Demonstration of the Opportunities and Risks.

Die zweite lighting technology wird vom 9. bis 11. Oktober 2018 wieder am Messestandort in Essen stattfinden.

(ID:44969533)