Suchen

Taitronics 2013 Messe soll erfolgreiches Jahr 2013 für Taiwan krönen

| Redakteur: Franz Graser

Im Beisein des taiwanischen Staatspräsidenten Ma Ying-jeou ist in Taipei die 39. Ausgabe der Elektronikmesse Taitronics eröffnet worden. Zeitgleich mit Taiwans größter Elektronik-Leistungsschau finden auch die kleineren Messen Broadband Taiwan und Cloud & Internet of Things Taiwan statt.

Firma zum Thema

Daumen hoch: Taiwans Präsident Ma Ying-jeou (Zweiter von links) zeichnet innovative taiwanische Unternehmer aus.
Daumen hoch: Taiwans Präsident Ma Ying-jeou (Zweiter von links) zeichnet innovative taiwanische Unternehmer aus.
(Foto: Franz Graser)

Trommelschläge und eine an Kung Fu erinnernde Tanzperformance begleiteten am Dienstagmorgen die Eröffnungsfeier der diesjährigen Taitronics. Dass auch Staatspräsident Ma Ying-jeou von der regierenden Kuomintang-Partei an der Zeremonie teilnahm, unterstreicht die Bedeutung der Messe für das ostasiatische Land.

Im zurückliegenden Jahr 2012 lag der Anteil der Elektro- und Elektronikindustrie an der taiwanischen Exportleistung bei 46,7 Prozent, sagte Chih-Kang Wang, Vorsitzender der TAITRA (Taiwan External Trade Development Council) in seiner Ansprache. Trotz der in globaler Hinsicht immer noch unsicheren Wirtschaftslage verzeichnete die taiwanische Elektronikindustrie im ersten Halbjahr 2013 ein Wachstum von knapp 5,3 Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 14 Bildern

Der TAITRA-Vorsitzende Wang sprach daher von einem „bisher sehr erfolgreichen“ Jahr 2013. Im August habe das Exportwachstum bei 2,5 Prozent erreicht. Das sei an sich betrachtet zwar noch nicht viel, aber damit, so Wang, habe man besser gelegen als der Rivale Südkorea.

Die Taitronics dient seit jeher als Schaufenster der taiwanischen Elektronikbranche. Dieses Jahr zeigen 738 Aussteller an insgesamt 1415 Ständen ihre Produkte. Über die vier Messetage bis zum Freitag werden rund 45.000 Besucher erwartet. Im Fokus stehen dabei die Einkäufer großer Elektronikkonzerne, die in Taiwan Komponenten für ihre Geräte akquirieren. Für 2013 werden bis zu 3500 Einkäufer auf der Messe erwartet – laut dem Vorsitzenden Wang wäre das ein Rekord.

„Die Tatsache, dass zum Beispiel zahlreiche Komponenten so populärer Geräte wie des iPhone von Apple aus Taiwan stammen, zeigt, dass die globale Lieferkette nicht auf die taiwanische Elektronikindustrie verzichten kann“, betonte der TAITRA-Vorsitzende Wang. Als besonderes Highlight der Messe gilt daher ein Pavillon, der sich den sogenannten Hidden Champions aus Taiwan widmet und zukünftige Lösungen aus den Bereichen Smart TV und Mobilkommunikation aufzeigt.

Am ersten Messetag war der Besuch allerdings noch verhalten. Die Aussteller bleiben dennoch guten Mutes. Der große Besucheransturm wird spätestens am Donnerstag erwartet. Dann feiert Taiwan nämlich seinen Nationalfeiertag.

(ID:42349476)