LED-Messtechnik Messapparatur ermittelt die Strahlungsintensität einer LED-Röhre

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Firmen zum Thema

Für quantitative Messungen der Strahlungsintensität an Röhrenleuchtquellen bietet SI Scientific Instruments eine integrierte Tube an.
Für quantitative Messungen der Strahlungsintensität an Röhrenleuchtquellen bietet SI Scientific Instruments eine integrierte Tube an.
(Bild: Scientific Instruments)

Für quantitative Messungen der Strahlungsintensität an Röhrenleuchtquellen bietet SI Scientific Instruments eine integrierte Tube an. Die radiologisch zu analysierenden Leuchtquellen können dabei die zylinderförmigen LED-Röhren T8, T10 oder T12 oder auch LED-Ketten und -Bänder sein. Die Innenbeschichtung besteht aus diffus-reflektierendem Material. Die Lichtquelle wird in der Mitte der Messröhre angebracht. Ein an der Innenfläche angebrachtes Spektrometer erfasst den ausgesandten Lichtstrom. Die Apparatur dient dazu, den ursprünglich ungleichförmig verteilten Lichtstrom aus allen Richtungen zu sammeln und diesen in eine einfach messbare, mit dem gesuchten Lichtstrom in Zusammenhang stehende, Beleuchtungsstärke umzusetzen. Das Spektrometer, das die Beleuchtungsstärke in Lux misst, wird so kalibriert, dass es den gesuchten Lichtstrom in Lumen anzeigt. Bei der weißen Reflexionsbeschichtung handelt es sich um einen diffusen Beschichtungslack speziell für Reflexionsanwendungen im UV-VIS-NIR-Wellenlängenbereich. Diese lumineszenzfreie Beschichtung liefert Reflexionswerte zwischen 95 und 98 Prozent im Wellenlängenbereich von 300 bis 1700 nm.

(ID:43588848)