Messen mit Raspberry Pi & Co.

MEMS-Sensor-Board von Farnell mit Schnittstellen etwa zu Raspberry Pi

| Autor: Margit Kuther

XTRINSIC-SENSE-Board von Farnell: MEMS-Sensor-Evaluation-Board erlaubt verschiedenste Messungen
XTRINSIC-SENSE-Board von Farnell: MEMS-Sensor-Evaluation-Board erlaubt verschiedenste Messungen (Bild: Farnell)

Das XTRINSIC-SENSE-Board mit Drucksensor, 3D-Magnetometer und 3-Achsen-Beschleunigungsmesser von Freescale misst Bewegung, Höhe, Druck und erfasst Magnetfelder.

Das neue MEMS-Sensor-Evaluierungsboard XTRINSIC-SENSE von Farnell element14 eignet sich für Projekte und Designs auf verschiedenen Plattformen. Es enthält mehrere Freescale-Xtrinsic-Sensoren wie den Präzisionsdrucksensor MPL3115, das Low-Power-3D-Magnetometer MAG3110 und den digitalen 3-Achsen-Beschleunigungsmesser MMA8491Q.

Das MEMS-Sensor-Board erlaubt die Messung von Bewegung, Höhe und Druck sowie die Erfassung von Magnetfeldern und der physischen Position in der Realität. Damit eignet es sich für Anwendungen wie Navigationsgeräte, Fernbedienungen, drahtlose Steuerungen, Tablets oder sogar medizinische Geräte.

Neben I2C zur Kommunikation verfügt das Board über Steckverbinder für Arduino Shields und Freescale Freedom, sowie einen Anschluss für den Raspberry Pi. Das Board ist für rund 18 Euro über Farnell erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind Gerätetreiber und Beispielcodes, um die Sensoren einfach testen zu können.

„Das Board ermöglicht noch mehr innovative Designs und Projekte, die auf Veränderungen in der Umwelt reagieren können“, sagt David Shen, CTO bei element14. „Es wurde für die Verwendung mit verschiedenen Embedded-Plattformen entwickelt und ist ideal für Elektronikentwickler und Hobbyisten geeignet. Diese Entwicklung ist Teil unserer laufenden Zusammenarbeit mit Freescale und gewährleistet unsere Marktführerschaft bei Entwicklungsboards.“

Die technischen Eigenschaften des XTRINSIC-SENSE-Boards:

  • Freescale-Freedom-KL25Z-kompatibler Steckverbinder, Treiber und Software
  • Raspberry-Pi®-kompatibler Steckverbinder, Treiber und Software
  • Arduino-kompatible Bauform
  • MPL3115 - Präzisionsdrucksensor [50 bis 110 kPa, 2.5 v]
  • MAG3110 - Low-Power-3D-Magnetometer
  • MMA8491Q - digitaler 3-Achsen-Beschleunigungsmesser
  • Schnellstart-Anleitung

Features der drei Freescale-Xtrinsic-Sensoren:

Das Board XTRINSIC SENSEverfügt über drei Sensoren von Freescale: MPL3115A2-Drucksensor, MAG3110-3D-Magnetometer und MMA8491Q-3-Achsen-Beschleunigungsmesser von Freescale

MPL3115A2 Präzisionsdrucksensor

  • Less than 1 foot / 0.3 m resolution
  • Pressure range: 20 – 110 kPa
  • Compensated, direct reading (software is not needed)
  • 20-bit pressure measurement (Pascals)
  • 20-bit altitude measurement (meters)
  • 12-bit temperature measurement
  • On-board intelligence
  • Flexible sampling rate up to 128 Hz

MAG3110 Low-Power 3D-Magnetometer

  • 80 Hz maximum sampling rate
  • I²C interface 400 kHz
  • -40°C to +85°C operation
  • .95 to 3.6-volt supply

MMA8491Q digitaler 3-Achsen-Beschleunigungsmesser

  • Lower power for significant battery saving
  • Lead pitch complies with industrial footprint
  • Out-of-box tilt detection sensor saves setup time
  • Reduce turn-on data latency
  • Enables high-resolution application with low-power consumption requirements
  • Works well with MCU-based devices
  • Wide operating voltage

Anschluss des Raspberry Pi an das XTRINSIC-SENSE-Board

Die Linux-basierende Mini-PC-Platine Rasperry Pi Modell B ist über Farnell und RS Components für rund 38 Euro erhältlich. Mit den im Lieferumfang enthaltenen Treibern und Code können Entwickler ohne großen Aufwand die Leistung der Sensoren in verschiedensten Applikationen evaluieren und demonstrieren.

Das XTRINSIC-SENSE-Board wird mit dem Raspberry Pi über CN3 verbunden. Die Software enthält Demonstrationen mit dem Raspberry Pi. Für die Demos von Web-Applikationen ist eine Netzverbindung erforderlich. Diese Demos erfordern ein spezielles Betriebssystem für den Raspberry Pi, zur Unterstützung des XTRINSIC-SENSE-Boards.

Das XTRINSIC-SENSE-Board wird mit dem Freedom-Board FRDM-KL25Z

Das XTRINSIC-SENSE-Board wird mit dem Freedom-Board FRDM-KL25Z und Raspberry Pi (Model B) über CN1 verbunden. Mit den im Lieferumfang enthaltenen Treibern und Code können Entwickler ohne großen Aufwand die Leistung der Sensoren in verschiedensten Applikationen evaluieren und demonstrieren.

Nachdem der Treiber-Code auf dem Freedom KL25Z geladen ist, können die Sensor-Funktionen über eine Befehlszeilenschnittstelle (CLI – Command Line Interface) des HyperTerminal, oder andere UART-Tools angesteuert werden. Details zum FRDM-KL25Z enthält der Quick Start Guide (Registrierung erforderlich).

// MK

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42508239 / Raspberry & Co.)