MekaMon, der erste Gaming-Roboter, erhält einen Nachfolger

| Redakteur: Margit Kuther

MegaMon Berserker v2: Gaming- und Programmierroboter mit lebensechter Bewegung.
MegaMon Berserker v2: Gaming- und Programmierroboter mit lebensechter Bewegung. (Bild: Reach Robotics)

MegaMon Berserker v2 ist mehr als ein Spieleroboter. Der Vierbein-Roboter mit lebensechter Bewegung animiert Nutzer auch zum Programmieren. Zum Leben erwacht MegaMon erst richtig via App (Android, Apple) und Augmented Reality.

Der Megamon Berserker v2 von Reach Robotics wurde entwickelt um zu unterhalten, zu inspirieren und zu erziehen. Wird MekaMon mit einem Android- oder Apple-Gerät via ReachEdu-App verbunden, kann es losgehen mit dem Programmieren. Beginnend mit den Grundlagen soll MekaMon v2 eine umfassende Einführung in die Codierung ohne Vorkenntnisse bieten. Das Codieren auf einem realen Roboter mit Sensoren und der lebensnahen Bewegung macht Code fühlbar. Durch spielerisches Lernen werden Nutzer angeregt, kreativ zu experimentieren.

Eintauchen in eine virtuelle Welt

Mit der MekaMon App erschließt sich eine Welt des modernen Augmented Reality (AR)- und Multiplayer-Gameplays, die den MekaMon v2 in intensive virtuelle Roboterkämpfe stürzen können. Anwender können so das MekaMon-Universum erforschen und mehr über ihren Roboter erlernen.

Jeder kann lernen, mit MekaMon v2 zu codieren. Vom Anfänger, der gerade mit Code beginnt, bis hin zu Studenten, die komplexere Programmierherausforderungen angehen möchten, bietet MekaMon v2 neue Möglichkeiten und Inspiration durch Aktivitäten und Herausforderungen, die auf die grundlegenden Lehrpläne der Informatik ausgerichtet sind. Die Teilnehmer können sich während des Spielens mit den Grundlagen der Codierungspraktiken befassen.

Vier Lerntools für spezielle Aufgaben

Die ReachEdu App bietet vier Lerntools: geführte Lernmissionen bieten ein strukturierteres Lernerlebnis, das auf die Lehrpläne der Kernrechentechnik ausgerichtet ist, während Free Drive, MekaDraw, MekaMotion und MekaCode jeweils einen eigenen Ansatz für die Programmierung und umfassendere Anwendung bieten, der über die Informatik hinausgeht. Free Drive ermöglicht, die Grundlagen der Roboterbewegung zu erlernen, bevor Anwender auf MekaDraw umsteigen und programmatisches Denken und MekaCode entdecken, um mit blockbasiertem Code zu programmieren. MekaMotion kann während der gesamten Programmierung verwendet werden, um benutzerdefinierte Animationen für die Verwendung in Ihren Programmen zu erstellen.

Free Drive: Ermöglicht freies Steuern des MekaMon v2, Experimentieren mit seiner fließenden Bewegung und lebensechten Animationen. Vom Manövrieren um Hindernisläufe bis zum Testen von MekaMon v2 auf verschiedenen Gelände bietet Free Drive hohe Flexibilität bei Cross-Curricularen-Anwendungen.

MekaDraw: Verfolgt der Anwender eine Linie über dem Bildschirm folgt MekaMon v2. Es lassen sich Animationen und Kopffarbenänderungen an verschiedenen Punkten auf der Reise hinzufügen, um die Reise des Roboters über jeden möglichen Hinderniskurs oder jedes Terrain vollständig anzupassen.

MekaMotion: Code direkt am MekaMon-Roboter. Bewegt der Nutzer die einzelnen Gliedmaßen von MekaMon, lässt sich so eine Reihe von Bewegungen aufbauen. Nutzer können zudem ihre eigene Animation erstellen, die über MekaDraw und MekaCode/ verwendet werden kann.

MekaCode: Verschafft die volle Kontrolle über den MekaMon-Roboter, indem der Anwender direkte Befehle in Scratch-basierter Blockkodierung programmiert, eigene Programme aufbaut und eigene Spiele erstellt.

Wenn die Nutzer die integrierten Scratch-basierten Codierungsaufgaben durchlaufen haben, sind die Anwendungsmöglichkeiten endlos. Mit Swift Playgrounds lässt sich noch weiter lernen. SWIFT Playground überbrückt die Lücke zwischen blockbasierter Codierung und schriftlicher Codierung. Anwender können mit allen Funktionen des MekaMon experimentieren, bevor sie sich auf die Raspberry-Pi-Hardware zubewegen, die die Entwicklung fortgeschrittener Advanced Students unterstütztn und MekaMon mit neuem Zubehör und neuen Sensoren aufrüsten kann.

Lernen durch Spielen

Geführte Missionen sind direkt in die ReachEdu App integriert, um den Lernenden die Grundlagen der Programmierung durch eine Reihe spielähnlicher Ziele vorzustellen. So können Anwender ihren eigenen Roboter codieren, um auf dem Mars zu überleben, in einen geheimen Höhleneingang zu brechen oder einem ausbrechenden Vulkan durch eine Reihe aufregender Missionen zu entkommen. Diese verspielten Missionen bieten komplexe Problemlösungs-Herausforderungen durch stetige, erreichbare Ziele mit regelmäßigen Belohnungen. Anwender lernen so alles, was sie für die Erfüllung der wichtigsten Codierungslehrpläne benötigen, von Schleifen und Variablen bis hin zu Debugging-Prozessen. Jede Mission beinhaltet eine Aufschlüsselung des Codes und der Prozesse sowie einen Lernplan für Pädagogen. Auch Lehrer ohne Fachkenntnisse können den ReachEDU-Unterricht problemlos durchführen.

Fortschrittliches Gameplay mit erweiterter Realität

Wer eine Pause vom Codieren machen möchte, startet die kostenlose MekaMon App, um eine Welt des modernen Augmented-Reality (AR)-Gameplays zu erkunden. Der MekaMon v2 lässt sich durch Roboterkämpfe mit virtuellen Feinden in AR Skirmish steuern oder man spielt klassische Arcade-Erlebnisse wie Meteoroiden – alles mit dem physischen MekaMon-Roboter an der Spitze. Es lassen sich eigene AR-Kampfarenen mit AR Freeplay erstellen, und der Anwender kann alles von feindlichen Attributen bis hin zur Schwerkraft selbst manipulieren.

Der Lieferumfang des Megamon Berserker v2

Der Megamon Berserker v2 ist in drei Farben (schwarz, weiß und grau) über RS Components erhältlich. Der Megamon Berserker v2 ist kompatibel mit Android- und iOS-Geräten und bietet Bluetooth-LE-Konnektivität, 1,5 Stunden Einsatzzeit bei einer 60-minütigen Akkuladung und vollständige Modularität für eine einfache Aufbewahrung. RS liefert den MekaMon für rund 270 Euro in der Region EMEA aus. Zum Lieferumfang gehören:

  • MekaMon Roboter V2
  • Ladegerät und herausnehmbarer Akku
  • 4 Trainingsschilde und 2 Fury Gewehre
  • Kurzanleitung
Buchtipp: Geballtes Wissen zu Robotik und Automatisierung

Buchtipp: Geballtes Wissen zu Robotik und Automatisierung

13.04.18 - Tiefgehendes Knowhow zur Robotik – Historie, Robotertypen, Vernetzung, Künstliche Intelligenz und Trends – bietet der „Leitfaden Robotik und Automatisierung“ von Distrelec – gratis. lesen

Wie universelle Module die Entwicklung von Robotern beschleunigen

Wie universelle Module die Entwicklung von Robotern beschleunigen

29.08.18 - Moderne Roboter sind eine hochkomplexe Komposition zahlreicher Subsysteme. Das Ziel sind universell anwendbare Module, die etwa Greifarme verschiedener Hersteller unterstützen. lesen

Bauen und programmieren Sie Roboter Braccio

Tekkie in a day

Bauen und programmieren Sie Roboter Braccio

07.04.17 - Tischroboter Braccio, gesteuert via Arduino-Platine, führt auf unterhaltsame Weise in die Welt der Robotik ein. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46132221 / Consumerelektronik)