Laserdioden-Treiber

Mehr Leistung und Sicherheit

| Redakteur: Thomas Kuther

Diodentreiber der LDN-Serie von Lumina Power: Es gibt sie in vier Leistungsstufen von 600 bis 2000 W. Sie verfügen über einen Weitbereichseingang mit PFC. Durch höhere Energieeffizienz konnte die Leistungsdichte gesteigert werden.
Diodentreiber der LDN-Serie von Lumina Power: Es gibt sie in vier Leistungsstufen von 600 bis 2000 W. Sie verfügen über einen Weitbereichseingang mit PFC. Durch höhere Energieeffizienz konnte die Leistungsdichte gesteigert werden. (Bild: Schulz-Electronic, Viatico)

Schulz-Electronic bietet die Laserdioden-Treiberserie LDN des US-Herstellers Lumina Power an, bei denen es sich um eine Weiterentwicklung der bewährten LDD-/LDY-Serien handelt. Die neuen Treiber bieten eine höhere Leistungsdichte und ermöglichen mit ihrer neuen Sicherheitstechnik die Realisierung von Lasermaschinen bis Performance Level e (PL e). Die Geräte sind Gehäuse- und Interface-kompatibel zu ihren Vorgängern, leisten aber bis zu 2000 W. Ausgangsspannung und -strom sind vom Anwender frei konfigurierbar bis zu 200 V und 100 A. „Damit tragen die LDN dem Trend Rechnung, dass Dioden mit Single-Emitter-Stack-Technologie immer höhere Betriebsspannungen benötigen, gleichzeitig aber die Barrentechnik mit ihrem hohen Strombedarf ebenfalls etabliert bleibt,“ erläutert Segmentmanager Heiko Seel.

Weitere wichtige Eigenschaften sind das verbesserte sichere Abschaltverhalten im Fall externer Störungen, ein reduzierter Ein-schaltstrom und eine völlig neue Sicherheitsabschaltung. Die LDN bieten dazu die Möglichkeit, nur den Ausgang (die Sekundärseite) des Treibers Laser-sicher zu deaktivieren, ohne die AC-Versorgung (Primärseite) abzuschalten. Diese Eigenschaft trägt dem Umstand Rechnung, dass heutige Fasergekoppelte Lasersysteme teilweise zwingend nach einem sicheren Abschalten des Lasers verlangen, ohne Notwendigkeit, optische Shutter in den Strahlengang integrieren zu müssen. Mit den optionalen überwachbaren Sicherheitsrelais ist die Konstruktion von Lasermaschinen gemäß DIN EN ISO 13849-1 bis Performance Level e möglich! Die LDN werden industriell und medizinisch zertifiziert ab Mitte des Jahres verfügbar sein.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42694449 / Stromversorgungen)