Mehr als 300 Erstvorträge auf der PCIM 2018

Redakteur: Sebastian Gerstl

Anwenderorientiert präsentiert sich auch dieses Jahr die Fachkonferenz der PCIM 2018 als wichtiger Termin für die Leistungselektronik-Branche. Vom 5. bis 7. Juni 2018 werden aktuelle Forschungsergebnisse und Trendthemen in über 300 Erstveröffentlichungen von Experten aus Industrie und Wissenschaft präsentiert.

Firma zum Thema

PCIM 2018: Zum Auftakt eines jeden Konferenztages vermittelt ein namhafter Speaker in einer Keynote Einblicke in die Zukunft der Branche.
PCIM 2018: Zum Auftakt eines jeden Konferenztages vermittelt ein namhafter Speaker in einer Keynote Einblicke in die Zukunft der Branche.
(Bild: Mesago/Thomas Geiger)

Die PCIM Europe Konferenz beantwortet Fragen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Leistungselektronik mit Themen wie Energiespeicherung, Neuentwicklungen bei Leistungshalbleitern, passiven Bauelementen, Produkten zur Wärmebeherrschung sowie Sensoren und neuen Materialien.

Das Programm der Konferenz mit Vortrags- und Postersessions sowie Seminaren und Tutorials vermittelt Anwendungs-Knowhow und gibt einen Marktüberblick. Internationale Experten, die über ihre neuesten Entwicklungen berichten, stehen für Fachdiskussionen zur Verfügung. Auch die E-Mobility, mit u.a. aktuellen Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, ist vertreten.

Einige Beispiel-Highlights: Neben dem Keynote-Vortrag „Electric Vehicles Charging – An Ultrafast Overview“ von Drazen Dujic, Power Electronics Laboratory, EPFL, Schweiz, drehen sich weitere Präsentationen um die neusten Technologien für Elektrofahrzeuge, beispielsweise in der Special Session zum Thema „Advanced Solutions for Charging of Electric Vehicles“ referieren hochrangige Vertreter unter anderem von Toshiba, Japan und dem Fraunhofer Institut IISB, Deutschland.

Mehr Informationen sowie Angaben zum Vortragsprogramm finden Sie auf der Webseite der PCIM: www.pcim.de.

(ID:45334883)