Suchen

Mechanische Eingabe und Touch auf einem Display

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Mit einer hybriden Touch-Technik lassen sich mechanische Eingaben und Touch-Steuerungen vollständig in einem Display integrieren. Die Hybrid-Touch-Sensoren werden dabei nach Kundenvorgabe platziert.

Firmen zum Thema

Mit Hybrid-Touch lassen sich mechanische Eingaben und Touch vereinen. Das wurde bisher noch nicht umgesetzt.
Mit Hybrid-Touch lassen sich mechanische Eingaben und Touch vereinen. Das wurde bisher noch nicht umgesetzt.
(Bild: Zytronic)

Mechanische und Touch-Steuerungen werden hybrid: Zytronic integriert taktile Schaltflächen oder mechanische Drehknöpfe in den um einen aktiven Bereich des projiziert kapazitiven Touchdisplays eingebundenen. Angeschlossen wird der hybride Touch unsichtbar durch den sichtbaren Bereich des Bildschirms. Nach Angaben des Herstellers ist das bisher so noch nicht umgesetzt worden: Die zwei weltweit am häufigsten verwendeten Steuerungstechnologien werden eng integriert.

Hinzu kommt, dass physische Steuerungen ein besseres taktiles Feedback ermöglichen. Das ist in vielen verschiedenen Situationen nützlich. In der Industrie ist es oft so, dass Anwender nicht ständig auf das Display schauen, mit dem sie arbeiten. Hier ist ein Feedback notwendig, wenn es um eine Rückmeldung geht.

Nach Kundenvorgabe platziert

Die Hybrid-Touch-Sensoren werden von Zytronic nach genauer Vorgabe des Kunden platziert und geformt. Somit sind die gewählten Drehknöpfe oder Schalter genau dort angebracht, wo sie erforderlich sind. Anschließend werden Strom- und Datenleitungen zu den in der Touch-Schnittstelle eingebetteten mechanischen Kontrollen verlegt. Hier greift der Hersteller auf die gleiche Technik zurück, die auch bei der Platzierung der Touch-Elektroden verwendet wird. Damit ist gewährleistet, dass sie für den Benutzer des Systems unsichtbar sind.

Schaut man genauer hin, so sind die mikrofeinen Strukturen zu einem Litzenende am Rand des Bildschirms geleitet, wo eine Verbindung mit dem elektromechanischen Controller hergestellt wird. Die Reaktion des Systems auf die mechanische Steuerung kann kontextsensitiv sein. Somit lässt sich die Benutzeroberfläche der späteren Anwendung flexibel designen.

Sämtliche Sensorelektroden im Bildschirm sind um die Öffnungen herum angeordnet, welche für die Drehknöpfe oder Schalter notwendig sind. Berührt der Anwender um die Öffnungen die Oberfläche, erkennt der Touch-Controller die Eingabe; es muss allerdings gesagt werden, dass spezifische Firmware im Controller so programmiert ist, dass sie den Bereich der Aussparungen selbst ignoriert.

Aktuell ist Hybrid-Touch nur in der Controller-Familie Zytronic ZXY500 erhältlich.

(ID:45753535)