CEC1702

MCU für mehr Sicherheit in vernetzten Lösungen

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Der als Sicherheits-Coprozessor oder eigenständige MCU einsetzbare Mikrocontroller CEC1702 sorgt mit integrierter Hardwareverschlüsselung für mehr Sicherheit in einer zunehmend vernetzten Welt. Der Baustein kombiniert einfach einsetzbare Verschlüsselung, Authentifizierung, private und öffentliche Schlüsselfunktionen mit flexibler Programmierung und benötigt erheblich kürzere Rechenzeit im Vergleich zu Softwarelösungen.
Der als Sicherheits-Coprozessor oder eigenständige MCU einsetzbare Mikrocontroller CEC1702 sorgt mit integrierter Hardwareverschlüsselung für mehr Sicherheit in einer zunehmend vernetzten Welt. Der Baustein kombiniert einfach einsetzbare Verschlüsselung, Authentifizierung, private und öffentliche Schlüsselfunktionen mit flexibler Programmierung und benötigt erheblich kürzere Rechenzeit im Vergleich zu Softwarelösungen. (Bild: Microchip)

Microchip kündigt mit dem CEC1702 einen Mikrocontroller (MCU) an, der Hardware-Verschlüsselung unterstützt und somit den zunehmenden Sicherheitsbedarf, wie z.B. sicheres Booten, abdeckt – getrieben durch das kontinuierliche Wachstum von Anwendungen im Internet der Dinge (IoT).

Der CEC1702 von Microchip ist ein vollständig ausgestatteter ARM Cortex-M4-basierter Mikrocontroller mit einer Hardware-Verschlüsselung in einem Gehäuse. Die stromsparende, leistungsfähige, programmierbare 32-Bit-MCU bietet einfach einsetzbare Verschlüsselungs-, Authentifizierungs-, private und öffentliche Schlüsselfunktionen und ermöglicht eine flexible Programmierung durch den Kunden, um Risiken zu minimieren.

Der CEC1702 bietet im Vergleich zu Firmware-basierten Lösungen deutliche Verbesserungen. Die Hardware-Verschlüsselungs-Chiffre-Suite verkürzt gegenüber Softwarelösungen die Rechenzeit um Größenordnungen, indem z.B. eine 20- bis 50-fach schnellere PKE-Beschleunigung sowie eine 100-fach schnellere Verschlüsselung/Entschlüsselung durchgeführt wird. Diese robusten hardwarebasierten Funktionen unterstützen Anwendungen, die Sicherheitsmaßnahmen schnell, effektiv und zu einem deutlich geringeren Preis und Stromverbrauch ausführen können.

Der CEC1702 kann als Sicherheits-Coprozessor oder als eigenständiger Mikrocontroller eingesetzt werden und sorgt für eine umfassende Abwehr von Angriffen, darunter:

  • Authentifizierung der System-Firmware vor dem Booten: Bereitstellung einer unveränderlichen Identität und einer Root of Trust, um sicherzustellen, dass die Firmware nicht verändert und nicht korrumpiert wurde
  • Authentifizierung von Firmware-Updates: überprüft, ob das Firmware-Update nicht korrumpiert wurde und von einer vertrauenswürdigen Quelle stammt
  • Authentifizierung systemkritischer Befehle: bestätigt, dass jeder systemkritische Befehl aus einer bekannten Quelle stammt – mit der Berechtigung, die vorgegebene Änderung durchzuführen, um potenziell schädliche Aktionen zu verhindern
  • Schutz sensibler Daten durch Verschlüsselung: Code und Daten schützen, um Diebstahl oder böswilligen Code zu verhindern

Der CEC1702Q-B1-SX steht ab sofort in Serienstückzahlen zur Verfügung. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Herstellers: www.microchip.com.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44589039 / Mikrocontroller & Prozessoren)