True Colour MAZeT - ein Pionier der Farbsensorik

Redakteur: Johann Wiesböck

Die JENCOLOUR-Farbsensoren erkennen oder messen die Farbeigenschaften von Körperfarben oder aktiven Lichtquellen. Direkt auf die Fotodioden aufgebrachte Interferenzfilter (on Chip) gewährleisten langzeitstabile optische Parameter, hohe Lichtausbeute und Robustheit gegenüber Umwelteinflüssen. Verschiedene geschützte Empfängergeometrien (Wabenstruktur) ermöglichen eine große Anwendungsbreite.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

1999: Die RGB-Farbsensoren der Marke JENCOLOUR bewerkstelligen die Farberkennung mittels eines kompaktem 3-Elemente-Farbsensors (MCS3) und einem integralen Farbsensor (MCSi). Die RGB-Farbsensoren eignen sich besonders für die schnelle industrielle Farberkennung und -überwachung. Die Empfindlichkeiten entsprechen den Farben Rot, Grün und Blau.

2005: MAZeT präsentiert den ersten Vertreter einer neuen Generation von Farbsensoren. Der Dreibereichsfarbsensor MTCS, der Farbwechsel absolut treffsicher und 10 000-fach schneller als das menschliche Auge erkennt, ist eine kompakte und dynamische technische Lösung für Farberkennungs- und Messaufgaben. Die Firma MAZeT bietet durch Umsetzung der Normspektralwertfunktion nach DIN5033 mit ihrem neuen Dreibereichsfarbsensor erhebliche Vorteile für Anwendungen in der Farbmesstechnik und Qualitätskontrolle und erfüllt die True Colour-Anforderungen. Interferenzfilter, in dünnsten Schichten direkt auf den Siliziumfotodioden aufgebracht, bilden die spektrale Empfindlichkeit des menschlichen Auges nach. Hohe Transmission im Bandpassbereich, Alterungsbeständigkeit und Stabilität gegen mechanische und Temperatureinflüsse sind hervorstehende Eigenschaften dieser Sensoren.

Bildergalerie

2006: MAZeT stellt das Farbsensor-Board „Colorimeter“ MTCS-C2 als Hardwarelösung zur Messung von aktiven Lichtquellen, z.B. LED Mischfarbenregelung vor. In Ergänzung zu den IC-Lösungen bietet MAZeT basierend auf der MTCS-Baureihe jetzt auch die Hardwarelösung MTCS-C2 (Colorimeter 2) an. Das Board MTCS-C2 integriert neben dem Farbsensor-IC auch die gesamte Signalverarbeitung einschließlich Interface und Messsteuerung und kann innerhalb eines Design-In-Projektes angepasst werden. Es integriert folgende Elemente: True – Colour – Sensor MTCSiCS, Transimpedanzverstärker MTI04CQ, Mikrocontroller mit 10-Bit-A/D-Wandler und USB-Interface sowie einen EEPROM. Das Board wird über das USB-Interface mit Spannung versorgt.

Mai 2006: In Ergänzung zu den True-Colour- IC-Lösungen bietet MAZeT basierend auf der MTCS-Baureihe eine Reihe von Funktionsboards an, die durch Software und Treiber ergänzt, für den Kunden OEM-Lösungen zur Farbmessung und -regelung darstellen. So wird unter dem Namen MTCS-C2 „Colorimeter 2“ ein True-Colour Farbsensorboard als Serienprodukt angeboten, das neben dem Farbsensor-IC auch die gesamte Signalverstärkung und -verarbeitung über einen µController einschließlich Interface enthält.

Nochmal 2006: Mit dem MTI04CS/CQ stellt die MAZeT die zweite Generation eines mehrkanaligen Transimpedanzverstärkers vor. Der MTI04CS/CQ besitzt neu die Möglichkeit die Kompensation der Transimpedanz- verstärker digital in zwei Stufen (5pF und 80 pF) an die Eingangskapazität der Sensoren anzupassen, zum Beispiel bei Optosensoren an die Diodenkapazität.

MAZeTTel. +49(0)3641 28090

(ID:178346)