Formula Student Germany 2013 MathWorks unterstützt Konstruktionswettbewerb für Studenten

Redakteur: David Franz

MathWorks ist einer der Hauptsponsoren des Konstruktionswettbewerbs „Formula Student Germany 2013“. Für die Entwicklung der Rennwagen werden die Teams mit der Software MATLAB & Simulink ausgestattet.

Firma zum Thema

Vom 30. Juli bis zum 4. August gehen 115 studentische Teams aus 25 Ländern mit ihren Rennwagen am Hockenheimring an den Start, darunter erstmals auch 40 Teams mit Elektroantrieb.
Vom 30. Juli bis zum 4. August gehen 115 studentische Teams aus 25 Ländern mit ihren Rennwagen am Hockenheimring an den Start, darunter erstmals auch 40 Teams mit Elektroantrieb.
(Bild: www.formulastudent.de)

Bei der Formula Student Germany 2013 stellen die studentischen Teams aus aller Welt ihr fachliches Können, Teamfähigkeit, Ideenreichtum und Motivation unter Beweis – also genau jene Fähigkeiten, die sie als Ingenieure später im Berufsleben brauchen.

Als einer der Hauptsponsoren stellt MathWorks den Teams MATLAB & Simulink zur Berechnung, Modellierung, Simulation und Systementwicklung zur Verfügung. MathWorks Ingenieure übernahmen die Schulung und das Training der studentischen Teams mit der Entwicklungssoftware, die als Standardtool in der Automobilentwicklung eingesetzt wird.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 36 Bildern

Auch vor Ort werden Experten von MathWorks während des gesamten Wettbewerbs den Teams für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Zusätzlich stellt MathWorks vier Juroren für die FSG Static Events, die das Können der Teams in den Bereichen Business Plan und Engineering Design beurteilen.

„Das Engagement, das die Teams in Konstruktion und Entwurf ihrer Fahrzeuge zeigen, ist außerordentlich“, erklärt Dr. Joachim Schlosser, der bei MathWorks den Bereich Universitätswesen als technischer Manager führt.

„Zu sehen, wie die Studierenden mit unseren Tools zur Modellierung, Simulation, Reglerauslegung, Codegenerierung, Test und Messing und zur Datenanalyse umgehen und das, was in Vorlesungen gelehrt wird, praktisch umsetzen, finde ich faszinierend.“

Neben der technischen Expertise eignen sich die Studenten Fähigkeiten im Projektmanagement, Zeitmanagement und in der Teamkooperation an. Als Ingenieure von morgen können sie auf diese Erfahrungen mit Problemlösungen in einem realen Projekt zurückgreifen und sind rasch produktiv.

Auf diese Weise bringen Studentenwettbewerbe Lehre, Wissenschaft und Industrie zusammen und bilden eine Brücke zwischen Theorie und Praxis. Diese Ziele unterstützt MathWorks durch das Bereitstellen von Software, finanzielle Unterstützung sowie Schulung und Begleitung von Studenten-Teams.

MathWorks unterstützt eine Vielzahl von globalen und lokalen studentischen Wettbewerben, darunter EcoCAR2, Formula Student Deutschland, AUVSI RoboBoat und RoboSub, RoboCup und EducEco. In diesen Wettbewerben entwickeln Studierende Lösungen für reale technische Aufgabenstellungen z.B. aus dem Automobilbau oder der Robotik in einem Team. Dabei gewinnen sie wertvolle Fähigkeiten in der Anwendung von Software wie MATLAB & Simulink, die sie im späteren Berufsleben verwenden können.

(ID:42231588)