Facebook Mark Zuckerberg hat die Zulassung für den Gang an die Wall Street beantragt

Redakteur: Margit Kuther

Facebooks geplanter Gang an die New Yorker Börse ist keine Überraschung. Der 200seitige Zulassungsantrag bietet hingegen Interessantes zur Geschäftsbilanz des Unternehmens.

(Bild: GeVestor)
(Bild: GeVestor)

Die offizielle Geschäftsbilanz von Facebook, über die jahrelang spekuliert wurde, hält für potentielle Anleger einen Dämpfer bereit: Die Unternehmensbilanz 2011 von Facebook fällt schwächer aus als erwartet.

Das weltgrößte Social Network verdiente „lediglich“ eine Milliarde Dollar, strebt aber dennoch eine Maximalbewertung von 100 Milliarden an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Zumindest eine Überraschung hielt der Zulassungsantrag dann aber doch bereit: Gerade mal 1,002 Mrd. Dollar blieben im Geschäftsjahr 2011 bei Umsätzen von 3,71 Mrd. Dollar unterm Strich.

Vor ein paar Tagen jedoch ließ die CNBC-Reporterin Julia Boorstin noch eine Summe von 1,5 Mrd. Dollar kursieren. Und vor rund sechs Monaten wurden gar Jahresgewinne von 2 Mrd. Dollar gehandelt. Nun also 50 Prozent weniger.

Ein Bild sagt oft mehr als 1000 Worte. Aus diesem Grund hat das Finanzportal GeVestor eine anschauliche Grafik zum Thema "Börsengang von Facebook" zusammengestellt, die Sie in der Bildergalerie finden.

(ID:31646190)