Mini-ITX

Mainboard mit AMDs G-Series-CPU und Linux

| Redakteur: Holger Heller

(Fujitsu)

Auf dem Mainboard D3003-S2 von Fujitsu befindet sich eine AMD Embedded G-Series CPU, und der Open Source-Dienstleister emlix hat ein Embedded-Linux-System mit integriert. Alle für HD-Video und 3D-Grafik benötigten Komponenten, einschließlich binäre Treiber, wurden von emlix mit dem fglrx-Treiber lizenzkonform umgesetzt. Die entsprechenden Hardware-Ressourcen werden in Anspruch genommen, so dass die Wiedergabe von HD-Videos und die Darstellung komplexer 3D-Graphiken flüssig möglich sind. Das Board ist mit einem AMD A55E Controller Hub Chipsatz ausgestattet und unterstützt den AMD-Prozessor FT1 (eOntario) Dual-Core T56N (18 W). Ein ATI-Graphik-Controller ist bereits in der CPU integriert. VGA, DVI, DisplayPort und 24-Bit Dual Channel LVDS werden unterstützt. Ein zusätzlicher LVDS Controller unterstützt sogar 24-Bit Dual Channel LVDS. Damit können im Gegensatz zu herkömmlichen 18-Bit Single Channel LVDS auch Displays über einer Größe von 12" mit höchster Auflösung und in HD betrieben werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 36629340 / Embedded Boards & PCs)