Embedded-PC Lüfteroser Tiger-Lake-PC für verschiedenste Einsätze

Redakteur: Margit Kuther

CPU-Performance, lüfterloses Design und Erweiterungsslots für Zusatzmodule vereinen sich in der Embedded-PC-Serie MP1-11TGS-D von ICP Deutschland.

Firmen zum Thema

MP1-11TGS-D:Für Performance sorgen Intels Core-I-Prozessoren der 11. Generation
MP1-11TGS-D:Für Performance sorgen Intels Core-I-Prozessoren der 11. Generation
(Bild: ICP Deutschland)

Für Performance sorgen Intels Core-I-Prozessoren der 11. Generation, auch bekannt unter dem Namen Tiger Lake UP3. Zwei Einstiegsvarianten sind mit Zweikern-Prozessoren verfügbar, ein Intel Celeron 6305 mit 4 MB Cache und 1,8 GHz Taktfrequenz und ein Intel Core i3-1115G4E mit 6 MB Cache und 2,2 GHz Grundtakt sowie 3,9 GHz Turbotakt.

Für anspruchsvolle Rechenaufgaben steht eine Version mit Intels Core i5-1145G7E parat, ein Vierkern-Prozessor mit 8 MB Cache und 1,5 GHz Grundtakt sowie 4,1 GHz Turbotakt. High-End-Rechenanwendungen laufen am besten auf Intels Core i7-1185G7E mit vier Prozessorkernen, 12 MB Cache, einem Grundtakt von 1,8 GHz sowie einem Turbotakt von 4,4 GHz.

Alle Modelle der MP1-11TGS-D-Serie können bis zu 32 GB DDR4-SO-DIMM-Arbeitsspeicher mit einer Taktfrequenz von 3200 MHz aufnehmen und bis zu vier simultane Videosignale ausgeben. Die beiden Einstiegsvarianten verfügen über Intels UHD-Prozessorgrafik, wobei in den High-End-Versionen die verbesserte Grafikeinheit Intel Iris Xe Verwendung findet. Für Speichermedien stehen zwei 2,5“-Hot-Swap-Laufwerksschächte zur Verfügung. Außerdem bietet die MP1-11TGS-D-Serie einen M.2- 2242/2260/2280/3042/3052-Slot mit B Key und aufgelegtem USB/PEX1/SATA-Signal, welcher für den Einsatz von 5G-Modulen geeignet ist, einen M.2- 2230-Erweiterungsslot mit E-Key und aufgelegtem PEX/USB-Bus und einen Mini-PCI-Express-Steckplatz.

Zusätzlich kann der MP1-11TGS-D bis zu zwei optionale Erweiterungsmodule aufnehmen. Es stehen ein CAN-Modul, 4-fach-PoE-GbE-Modul, 4-fach-LAN-Modul, RS-232/422/485 mit acht digitalen IOs und ein Ignition-Modul für die Verwendung in Fahrzeugen zur Verfügung.

An Schnittstellen bieten die MP1-11TGS-D standardmäßig eine 2,5-Gigabit-Netzwerkschnittstelle mit Intels i225-LM IC und eine Gigabit-Schnittstelle mit Intels i219-LM IC. An Buchsen vier USB 3.1 Gen.2, zwei USB 2.0, drei RS-232, eine RS-232/422/485 und eine Audiokombo-Buchse. Monitore können bei der MP1-11TGS-D-Serie sowohl an den zur Verfügung stehenden zwei DisplayPorts V1.4 als auch an den zwei HDMI Ports V2.0b angeschlossen werden.

Auflösungen sind je nach Videoausgang mit bis zu 4096x2160 möglich. Alle MP1-11TGS können lüfterlos betrieben werden und je nach Prozessor Umgebungstemperaturen von -40 °C bis 70 °C bzw. -40 °C bis 60 °C trotzen. Mit einem Spannungsbereich von 12 bis 36 VoltDC deckt die MP1-Serie einen gängigen Bereich ab. Je nach Wunsch lassen sich die Systeme per Wandhalterung frontal oder seitlich montieren.

(ID:47504137)