Lüfterlose Rechnerplattform mit vier Erweiterungssteckplätzen

Redakteur: Margit Kuther

ADLINK bringt mit der MVP-6010/6020-Serie erweiterbare, lüfterlose Embedded-Computer mit vier Erweiterungssteckplätzen auf den Markt

Firmen zum Thema

MVP-6010/6020-Serie: Die lüfterlose Rechnerplattform bietet vier Erweiterungssteckplätze
MVP-6010/6020-Serie: Die lüfterlose Rechnerplattform bietet vier Erweiterungssteckplätze
(Bild: Adlink)

ADLINK hat mit der MVP-6010/6020-Serie eine neue Erweiterung seiner lüfterlosen Rechner-Plattformen vorgestellt.

Die MVP-6010/6020-Serie bietet vier Erweiterungssteckplätze im kompakten Gehäuse. Darüber hinaus bietet die neue Serie durch Intels Core-Prozessoren der 6. Generation eine um bis zu 30% höhere Rechenleistung gegenüber der Vorgängergeneration. Trotz lüfterlosen Aufbau kann die MVP-6010/6020-Serie 65 W TDP aufrechterhalten und so die Herausforderungen rauer Umgebungen meistern.

Die Erweiterungssteckplätze (1 x PCIe x16 & 3 x PCI oder 2 x PCIe x16 & 2 x PCI) erlauben anwendungsspezifische Hardwareerweiterungen für z. B. Antriebsregelungen und industrielle Bildverarbeitung. Die MVP-6010/6020-Serie ist kompatibel mit ADLINKs gesamter Palette an vor-verifizierten Einschubkarten für Motion-Control, Vision und I/O, sodass Kunden von den Vorteilen einer Single-Source-Beschaffung profitieren. Integrierte Sockel für Dual-Channel DDR4 SO-DIMM ermöglichen bis zu 32 GB Memory.

Die Grafikmöglichkeiten basieren auf Intels HD-Grafik 530. Das System unterstützt zwei unabhängige Displays mit einem VGA-, einem DVI- und zwei DisplayPorts. Kommunikations- und I/O-Kanäle umfassen zwei softwareprogrammierbare RS-232/422/485- und zwei RS-232-Ports, drei Intel®-GbE-Ports mit Teaming-Funktion, sechs externe USB-Ports (4 x USB 3.0 + 2 x USB 2.0) sowie jeweils 8 Kanäle DI und DO. Strenge Funktionsprüfungen stellen die Robustheit und Zuverlässigkeit der Serie für die anspruchsvollen Betriebsumgebungen industrieller Anwendungen sicher.

(ID:44899778)