Suchen

Low-Power-Sprachcodec für Raspberry Pi

| Redakteur: Margit Kuther

Die Steckplatine EV6550DHAT von CML Microcircuits erweitert alle Raspberry-Pi-Modelle mit 40-Pin-Header um Sprachkodierung und -dekodierung. Die Platine basiert auf CMLs energiesparenden CMX655D-Sprachcodec für smarte Geräte.

Firmen zum Thema

Evaluationboard EV6550DHAT: Die Steckplatine erweitert Raspberry Pi um Sprachfunktionen.
Evaluationboard EV6550DHAT: Die Steckplatine erweitert Raspberry Pi um Sprachfunktionen.
(Bild: CML Microcircuits)

Der EV6550DHAT, ein Hardware-Attached-on-Top-(HAT-)kompatibles Entwicklungsboard von CML Microcircuits, stellt der PC-Platine Raspberry Pi die erweiterten Funktionen des Sprachcodecs CMX655D zur Verfügung. Er wurde für digitale Sprach- und Sensoranwendungen entwickelt.

Der CMX655D integriert die gesamte Signalkette, von zwei angepassten digitalen MEMS-Mikrofonschnittstellen bis hin zu einem 1-W-Class-D-Lautsprechertreiber mit Dezimierung, Filterung, Signalverarbeitung und digitaler Verstärkung. Der CMX655D bietet zudem ein I2S/PCM-Audio-Interface und eine SPI-Steuerschnittstelle. Er stellt eine echte Single-Chip-Lösung mit extrem niedrigem Stromverbrauch dar, die eine erweiterte Sprachkodierung/Dekodierung für jede Anwendung ermöglicht.

Um die Evaluierung und Entwicklung mit dem Sprachcodec CMX655D so zugänglich wie möglich zu machen, hat CML das Evaluierungsboard EV6550DHAT entwickelt. Das HAT ist mit jedem Raspberry Pi mit 40-poligem Header kompatibel und kann vollständig vom Raspberry Pi mit Strom versorgt werden. Das EV6550DHAT unterstützt jedoch auch eine externe Stromquelle, wenn andere HATs oder Peripheriegeräte verwendet werden und diese die Leistung der Raspberry-Pi-Host-USB-Schnittstelle begrenzen.

Technische Daten zur Steckplatine EV6550DHAT

Das EV6550DHAT ist nicht nur HAT-kompatibel, sondern dessen Open-Source-Software ist auch über viele Anwendungen und Projekte von Drittanbietern, einschließlich GTK3+, Genie und GLADE, zugänglich. Das bedeutet, dass die Benutzeroberfläche, die für den Zugriff auf das EV6550DHAT verwendet wird, und alle Funktionen leicht modifiziert werden können und für die Entwicklergemeinschaft zugänglich sind.

Zu den Funktionen gehören der Zugriff auf zuvor aufgezeichnete Sample-Dateien sowie die Möglichkeit, Audiodateien im .wav-Format aufzuzeichnen und wiederzugeben, so dass die Benutzer die voraufgezeichneten Samples mit unterschiedlichen Raten und Pegeln wiedergeben können. Dies ermöglicht einen einfacheren Vergleich zwischen den Einstellungen und deren Einfluss auf die Audioqualität.

Zu den konfigurierbaren Parametern gehören die Samplerate (Auswahl zwischen 8, 16, 32 und 48 kPa/s), die Lautstärke und der Pegel (dB). Über das GUI kann die Audio-Eingangsverstärkung zwischen -12 dB bis +3 dB eingestellt werden, während die Wiedergabelautstärke zwischen -90 dB bis 0 dB eingestellt werden kann. Stummschaltung und Glättung wird ebenfalls unterstützt. Details zur Nutzung des EV6550DHAT mit Raspberry Pi finden Sie über den Quick StartGuide von CML und das User Manual auf der Seite des Distributors Mouser, der das EV6550DHAT auch vertreibt.

„Der Raspberry Pi ist die perfekte Plattform, um die Funktionen und Fähigkeiten des CMX655D mit geringem oder gar keinem Entwicklungsaufwand zu demonstrieren“, kommentiert David Brooke, Produktmanager, CML Microcircuits. „Das EV6550DHAT ist unser erstes HAT und das gesamte Team war begeistert von der Aussicht, die erweiterte Sprachcodec-Funktionalität des Pi zu nutzen.“

(ID:46307533)