Hand- und Reparaturlöten

Lotschmelze im Blick

26.09.2006 | Redakteur: Claudia Mallok

IR/PL 650 A ist ein professionelles Highend-Rework-System für das Reparaturlöten an großformatigen SMT-Baugruppen bis 460 mm × 560 mm. Das Bauteilspektrum reicht von hochpoligen...

IR/PL 650 A ist ein professionelles Highend-Rework-System für das Reparaturlöten an großformatigen SMT-Baugruppen bis 460 mm × 560 mm. Das Bauteilspektrum reicht von hochpoligen bedrahteten Bauteilen über sämtliche BGAs bis zu Steckern oder Sockeln mit einer Größe von 60 mm × 120 mm. ERSA hat die bewährte, schonende und effiziente Heiztechnologie der mittelwelligen Infrarotstrahler weiterentwickelt und an den bleifreien SMT-Reflow-Prozess angepasst. Hierfür verfügt das neue Rework-SystemIR/PL 650A über eine Gesamtheizleistung von 4600 W in insgesamt neun Zonen. Das in diesem Gerät erstmals realisierte, dynamische Heizprinzip „Dynamic-IR“ verteilt die Energie je nach Bedarf zwischen den einzelnen Modulen der oberen und unteren Heizzonen.Der Einlöt- oder Entlötvorgang bis zur aktiven Baugruppenkühlung erfolgt vollautomatisch im geschlossenen Regelkreis. Zur Regelung der Heizmodule wird die Temperatur am Bauteil über einen berührungslosen Sensor oder ein Thermoelement erfasst. Bis zu drei weitere Thermoelemente können weitere sensible Temperaturen erfassen. Die Daten werden online aufgezeichnet und nach Bedarf mit zusätzlichen Limitfunktionen belegt.Kontrastreiche, getrennt regelbare LED-Beleuchtung von vier SeitenEine Motorzoomkamera mit bis zu 300-facher Vergrößerung und extrem starker regelbarer LED-Ringbeleuchtung visualisiert die Lotschmelze auch von kleinsten Bauteilen. Gute Bildqualität unterstützt eine kontrastreiche, getrennt regelbare LED-Beleuchtung von vier Seiten. Die optimalen Beleuchtungsparameter lassen sich im System speichern und bei Bedarf abrufen. Autofokus- und automatische Weißabgleichfunktion erleichtern die Anpassung der Bildqualität an veränderliche Bedingungen. Zusammen mit der mehrkanaligen Temperaturerfassung lassen sich schon beim ersten Lötvorgang optimale Prozess-parameter nutzen, ggf. online anpassen und für Folgeprozesse speichern.Ein weiteres Merkmal ist das hochpräzise Platziersystem, mit dem sich Bauteile von 1 bis 60 mm Kantenlänge verarbeiten und mittels optischer Überlagerung genau auf der Platine positionieren lassen. Das System hat die neueste Version der Steuerungs- und Dokumentationssoftware IR-Soft für die Überwachung des Lötvorgangs und umfassende Prozessdokumentation.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 158431 / Elektronikfertigung)