Drahtlose Datenkommunikation

Lösungen für Wireless Automation im Maschinen- und Anlagenbau

| Autor / Redakteur: Thomas Schildknecht * / Gerd Kucera

Datenfunksystem unterstützt eine Vielzahl an Feldbusschnittstellen

Sollen Steuerungen mit verschiedenen Schnittstellen per Funk verbunden werden, eignet sich die langjährig praxiserprobte Serie Dataeagle 2000. Sie unterstützt eine ganze Reihe von Schnittstellen: Profibus DP bis 12 MBit, MPI/PPI für Siemens S7 200/300/400, Profinet IO, L1 für S5, 3964R für Kommunikationsbaugruppe CP 341, CAN, Modbus RTU und TCP sowie Dataeagle Compact mit E/A Modulen. Mit dem System lassen sich sowohl Punkt-zu-Punkt- als auch Master-Slave-Netzwerke aufbauen, jeweils mit beliebig gemischten Steuerungsschnittstellen. In Master-Slave Funknetzen können bis zu 99 Dataeagle-Slaves eingebunden werden.

Obwohl sich die Serie Dataeagle 2000 bereits über Jahre bewährt hat, wird sie kontinuierlich weiterentwickelt. Neu dazu gekommen ist ein Profinet I/O Interface, mit dem das Funkmodul als Profinet Device an eine Steuerung angeschlossen werden kann. Die Variante Dataeagle Compact 2000 ist zudem um ein Modul mit digitalen und analogen E/As erweitert worden. Generell werden die Funktechnologien WLAN im 2.4GHZ und 5 GHz Band, SRD bei 869MHZ, Zeitschlitztechnik (z.B. 459 und 448 MHz), GPRS Mobilfunk und Bluetooth unterstützt.

CAN-Bus und Ethernet transparent per Funk übertragen

Wer Ethernet per Funk übertragen will, findet mit Dataeagle 4000 die entsprechende Lösung (Bild 2). Das Gerät übernimmt bei der Ethernetübertragung die Rolle des Accesspoints. Unterschiedliche Funktechnologien ermöglichen die besonders robuste Übertragung für kurze Distanzen oder das Übermitteln kleinerer Datenmengen über Entfernungen von bis zu 5 km. Für die transparente CAN-Bus-Funkübertragung haben die Datenfunkexperten die Lösung mit Dataeagle 6000 entwickelt.

Ein Trend in der Wireless Automation sind derzeit vollautomatisierte Machine-to-Machine-Lösungen über Mobilfunk. Während bislang von Seiten der Netzbetreiber noch die notwendige Infrastruktur fehlte, um zuverlässige Aussagen zur Verfügbarkeit zu machen, ist hier momentan einiges in Bewegung. Bisher konnten nur Anwendungen mit großen Stückzahlen sinnvoll realisier werden, nun sind auch Einzellösungen mit Datenübertragung per Mobilfunk möglich.

Schildknecht stellt dafür eine Lösung mit Dataeagle Compact 2530 zur Verfügung (Bild 3). Es lassen sich damit E/As direkt und vollautomatisiert über Internet- bzw. Mobilfunk-Verbindungen von Außenstationen wie Brunnen, Hochbehälter, Kläranlagen, Rückhaltebecken oder Pumpstationen an eine speicherprogrammierbare Steuerung in der Leitstelle übertragen.

Es ist selbstverständlich, dass jede Funkanwendung andere Anforderungen an Übertragungsdistanzen, Verfügbarkeit oder Datenraten stellt und damit unterschiedliche Kommunikationsprotokolle und Funktechnologien benötigt. An dieser Stelle ist die Auswahl nicht trivial – fundiertes Knowhow ist Voraussetzung, weshalb Schildknecht aus langjähriger Praxis auf eine Menge Erfahrung zurückblicken kann und Kunden bei der Wahl der geeigneten Lösung berät.

Das Gerätesortiment umfasst mittlerweile 40 Systemtypen. Sie bieten die technisch maximale Verfügbarkeit der Funkstrecke und ermöglichen damit dem Kunden ein Höchstmaß an Kabelkompatibilität. Dazu treibt das Unternehmen einen intensiven Aufwand bei Entwicklung, Produktqualität und Kundenberatung und stellt an Dataeagle den Anspruch, das Produkt mit der höchsten Verfügbarkeit der Funkstrecke auf dem Markt zu sein. In mehreren Tausend Projekten sind die Datenfunksysteme täglich in rauen Industrieumgebungen und anspruchsvollen Aufgaben im Einsatz.

* Thomas Schildknecht... ist Vorstand der Schildknecht AG in Murr

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
LTE für mobiles Internet über einen Mobilfunkprovider hat nun mal nichts mit Wireless Automation...  lesen
posted am 15.04.2012 um 13:59 von Unregistriert

LTE ist die neue Generation des mobilen Internets. Erst diese wird den deutschen Markt erobern...  lesen
posted am 11.04.2012 um 15:36 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 32384170 / Industrial Networking)