NXP & ARM

Lizenzabkommen für Mikrocontroller erweitert

| Redakteur: Holger Heller

NXP Semiconductor und ARM erweitern ihre Zusammenarbeit rund um die Entwicklung von ARM-Cores und ARM-basierten MCUs. Stromsparende und leistungsfähige Bausteine sind das Ziel der neuen Roadmap.

NXP lizenziert schon seit längerem die Cortex-M-Cores von ARM. Mit der Erweiterung werde an zukünftigen MCU-Roadmaps gearbeitet, die mehr Leistungsfähigkeit und höhere Energieeffizient bieten sollen, so Geoff Lees, General Manager der MCU Product Line bei NXP.

"Mit über 100 Mio. ausgelieferten ARM-basierten MCUs bietet NXP die größte Auswahl an Bausteinen, wenn Kunden von 8-/16-Bit-Architekturen auf 32-Bit-ARM-MCUs migrieren wollen", so Lees, "mit dem neuen Lizenzabkommen werden wir im 32-Bit-Bereich nun weitere Erfolge erzielen".

Andere MCU-Hersteller wie Energy Micro spezialisieren sich ebenfalls auf energieeffiziente 32-Bit-MCUs mit ARM-Core.

Quelle: EETimes

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 25893260 / Mikrocontroller & Prozessoren)