Suchen

Liqui-Moly-Kalender 2019: Unsere Mädels sind jetzt angezogen

| Autor: Margit Kuther

Liqui Moly ist im Automotive-Sektor für seine Schmierstoffe bekannt und darüber hinaus für den „Werkstattkalender“. Geht’s weiter, fragen sich viele Fans nach der Übernahme durch Würth. Ja, der Kalender 2019 ist erhältlich – in neuem Gewand.

Firmen zum Thema

Werkstattkalender Liqui Moly 2019: Girlskalender
Werkstattkalender Liqui Moly 2019: Girlskalender
(Bild: Liqui Moly)

Im Dezember 2017 verkaufte Ernst Prost, der geschäftsführende Gesellschafter des Schmiermittelhestellers Liqui Moly, seine Unternehmensanteile an die Würth-Gruppe. Prost bleibt aber weiterhin Geschäftsführer des Unternehmensverbundes von LIQUI MOLY und Meguin. Liqui Moly geht es gut. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in über 120 Ländern und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 532 Mio. Euro.

Prost verkaufte sein Unternehmen aus einem einzigen Grund an Würth: Weil er es abgesichert wissen wollte. Und den Firmenpatriarchen Reinhold Würth, der aus dem Schraubenhandel seines Vaters eine Weltfirma machte, kennt und schätzt Ernst Prost bereits seit über 30 Jahren. Für beide Unternehmen sieht Prost eine ähnliche Werteorientierung und neben Mutter Teresa ist Reinhold Würth für Prost ein Vorbild. Denn, so Prost, „Beim Gutes-Tun ist Mutter Teresa absolut vorne dran. Und bei den Unternehmern kenne ich keinen, der so erfolgreich ist und dabei so bodenständig geblieben ist wie Reinhold Würth.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 23 Bildern

Doch trotz ähnlicher Werteorientierung beider Unternehmen fragten sich viele: Was wird aus dem beliebten Werkstattkalender? Denn Reinhold Würth, Förderer von Kultur und Wissenschaft, druckt eher Kunstbände, statt Kalender mit nackten Frauen. Doch den Liqui-Moly-Kalender gibt es auch 2019 (siehe Bildergalerie). Aber „wir haben unsere Mädels bei den Aufnahmen für den neuen Kalender angezogen“. so Prost. Der Kalender ist in erster Linie für die Kunden von LIQUI MOLY gedacht. Ein kleiner Teil der Auflage geht aber in den freien Verkauf und ist online erhältlich ,soweit das Angebot reicht (18 €) (Verkauf und Versand nur innerhalb der Europäischen Union).

Der Kalender soll ein kleiner Lichtblick im stressigen Werkstatt-Alltag sein. Zu sehen sind neben schönen Frauen „vor allem aktuelle Sportwagen wie Lamborghini Aventador, Audi R8 V10 plus, Mercedes AMG GT S und Dodge Charger. Ein Fahrzeug freilich fällt nicht nur wegen seines Alters aus der Reihe: ein DeLorean DMC-12, Baujahr 1981/82. Er hatte früher dem amerikanischen Entertainer Sammy Davis Junior gehört,“ so Peter Baumann, Marketingleiter des deutschen Öl- und Additivspezialisten. Sie interessieren sich, wie der Liqui Moli Kalender 2019 entstanden ist? Informationen und Bilder finden Sie über diesen Link.

Tipp: Sie wollen einen Blick auf die Bilder des Liqui-Moly-Kalenders 2018 werfen? Diese finden Sie im Beitrag Würth übernimmt Liqui Moly.

11.000 € Erfolgsprämie jeden festangestellten Mitunternehmer

Neben dem Verkaufen hat sich Ernst Prost insbesondere auch den Menschen verschrieben. Werte wie Freundschaft, Respekt, Aufrichtigkeit, Bescheidenheit und Demut seien ihm enorm wichtig. Nach diesen Grundsätzen führt er sein Unternehmen. Sein Team betrachtet er als das größte Potenzial von LIQUI MOLY. Er nennt sie „Mitunternehmer“, weil alle an einem Strang ziehen und sie das Unternehmen zu einer der beliebtesten Schmierstoffmarke weltweit gemacht haben.

Prost lässt alle Mitunternehmer teilhaben am Unternehmenserfolg: 2018 erhielt jeder seiner Festangestellten den stattlichen Betrag von 11.000 Euro, Auszubildende und Leiharbeiter 3300. Denn die Siegesprämie, die vom Erreichen eines Ertragszieles abhängig ist, sei etwas so Prost, was sich die Leute verdient hätten: „Ich liebe es, den Leuten, die richtig schwer arbeiten – auch körperlich schwer arbeiten in der Fabrik – richtig schönes Geld zu geben.

(ID:45481611)

Über den Autor

 Margit Kuther

Margit Kuther

Redakteur, ELEKTRONIKPRAXIS - Wissen. Impulse. Kontakte.