Suchen

Honeywell Aerospace Linux-Plattform für Raumsonden-Computer

| Redakteur: Martina Hafner

Als erste Linux-Plattform überhaupt setzt Honeywell Aerospace die Wind River Platform for Network Equipment, Linux Edition (PNE-LE), für ein Raumfahrtprojekt ein. Sie soll als Basis für das Projekt Space Technology 8 (ST8) Dependable Multiprocessor genutzt werden, das der Entwicklung einer neuen Generation von Supercomputern für Raumfähren dienen soll.

Firmen zum Thema

Honeywell Aerospace agiert als Hauptauftragnehmer der NASA für dieses Projekt. Die neuen Supercomputer für Raumfähren und Roboter sollen in der Lage sein, den Fehlertoleranz-Level des Computersystems eigenständig an sich ändernde Umgebungsbedingungen wie Beschleunigung, Schock, Temperaturwechsel oder elektromagnetische Strahlung sowie an die Kritikalität der Applikationen anzupassen. Dadurch soll die Raumsonde ermittelte Daten selbst verarbeiten und auf deren Grundlage Entscheidungen unmittelbar treffen können, statt die Daten zur Erde schicken und auf eine Antwort warten zu müssen. Die erste ST8-Mission ist für Ende 2009 geplant.

Die Wind River Platform for Network Equipment, Linux Edition, ist eine Commercial-Grade Linux-Lösung für Geräte-Entwicklung und -Betrieb. Die Plattform enthält eine validierte Linux-Distribution auf der Grundlage des Linux 2.6-Kernels. Das offene, Cross-Build-fähige System kann Pristine-Source-Packages nutzen und individuelle Patches handhaben, so dass Linux-Laufzeitdistributionen gerätespezifisch erstellt werden können. Networking-, Management- und Security-Funktionalitäten sind ebenfalls verfügbar,

(ID:215721)