Suchen

Linearer LED-Treiber mit Spannungsabfall auf 135 mV bei 50 mA

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Einen linearen LED-Treiber mit Konstantstrom bietet Infineon mit dem BCR430U. Der Spannungsabfall kann auf 135 mV bei einem Strom von 50 mA absinken.

Firmen zum Thema

Der lineare LED-Treiber BCR430U benötigt keinen externen Leistungstransistor.
Der lineare LED-Treiber BCR430U benötigt keinen externen Leistungstransistor.
(Bild: Infineon)

Der Treiber-IC des Typs BCR430U von Infineon Technologies ist ein linearer Konstantstrom-LED-Treiber. Dieser kommt ohne einen externen Leistungstransistor aus und bietet einen optimierten Spannungsabfall, um den LED-Strom zu regeln. Typische Anwendungen sind LED-Streifen oder LED-Gebäudebeleuchtungen.

Der Spannungsabfall am integrierten Treiber-IC kann auf 135 mV bei einem Strom von 50 mA absinken. Dies verbessert den Gesamtwirkungsgrad und ermöglicht die nötigen Reserven, um die LED-Vorwärtsspannungstoleranzen und -schwankungen in der Versorgungsspannung auszugleichen. Mit dem Baustein können zusätzliche LEDs mit gleicher Versorgungsspannung hinzugefügt werden.

Der LED-Treiberstrom liegt zwischen 5 mA und 100 mA und kann über einen hochohmigen Widerstand an einem eigenen Pin eingestellt werden. Die Versorgungsspannung liegt zwischen 6 und 42 V.

(ID:45140833)