Suchen

Linear-Fördermodule für Roboter-Montagezellen

Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Das Linearfördermodul LCM100 ermöglicht einen saubereren, leiseren und flexibleren Werkstücktransport und steigert die Effizienz im Vergleich zu konventionellen Riemen- und Rollenförderern.

Firmen zum Thema

Das flexible Linearfördermodul LCM100 steigert die Effizienz im Vergleich zu konventionellen Riemen- und Rollenförderern.
Das flexible Linearfördermodul LCM100 steigert die Effizienz im Vergleich zu konventionellen Riemen- und Rollenförderern.
(Bild: Yamaha)

Durch Vereinfachung des Produktionsstarts, Reduzierung von Zykluszeiten und Erhöhung der Genauigkeit steigern die Module Produktivität und Ausbeute, während sie gleichzeitig den Geräuschpegel senken, die Zuverlässigkeit erhöhen und die Größe der Roboter-Montagezellen verringern.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Riemen- und Rollenförderern enthält jedes LCM100-Modul einen unabhängig gesteuerten Hochgeschwindigkeits-Linearantrieb, der bidirektionale Bewegungen und programmierbare Geschwindigkeiten von bis zu 3000 mm/s ermöglicht. Produktionslinien können einfach konfiguriert werden, sie sind unabhängig von der längsten Prozesszykluszeit und sparen Platz durch die effiziente Nutzung von Inline-Equipment.

Weitere Vorteile der Linearantriebe sind reibungsarmes und verzögerungsfreies Beschleunigen und Abbremsen. Die robusten und stabilen Schlitten mit einer Positioniergenauigkeit von besser als ± 0,015 mm ermöglichen die Durchführung von Montagearbeiten direkt auf dem Transportmodul.

(ID:46143827)