Lichtfixierbarer Konstruktionsklebstoff vereinfacht Produktion

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Der lichtfixierbarer Konstruktionsklebstoff DUALBOND SJ2718 vereint hohe Festigkeiten und Temperaturbeständigkeit mit einem einfachen Produktionsprozess.
Der lichtfixierbarer Konstruktionsklebstoff DUALBOND SJ2718 vereint hohe Festigkeiten und Temperaturbeständigkeit mit einem einfachen Produktionsprozess. (Bild: Delo)

DELO hat einen lichtfixierbaren Klebstoff für strukturelle Verklebungen vorgestellt. DELO DUALBOND SJ2718 kombiniert hohe Festigkeiten und Temperatur­beständigkeit mit einem einfachen Produktionsprozess.

Sind strukturelle Klebungen größeren mechanischen Belastungen sowie erhöhten Temperaturen ausgesetzt, finden Epoxidharzklebstoffe Verwendung. Allerdings waren solche Produkte bislang nur rein warmhärtend verfügbar. Das hat zu Folge, dass häufig Fixiervorrichtungen zum Einsatz kommen, die die Bauteile in Produktionsstraßen und während der Ofenhärtung in Position halten.

Dank der zweistufigen Licht- und Warmhärtung des Klebstoffs lässt sich dieser Prozess nun vereinfachen. DELO DUALBOND SJ2718 wird zunächst – je nach Intensität des UV-Lichts – in ein bis fünf Sekunden vorfixiert, sodass Haltevorrichtungen mitsamt Montage, Demontage und Reinigung entfallen können.

Mit der anschließenden, noch erforderlichen Warmhärtung, die üblicherweise 20 Minuten bei +130 °C beträgt, erreicht das Epoxidharz seine volle Festigkeit. Dies kann aber auch mit verlängerter Aushärtezeit bei +90 °C erfolgen oder alternativ innerhalb weniger Minuten durch eine induktive Erwärmung der Bauteile.

Die Endfestigkeit liegt für Aluminium bei 60 MPa, für den Hochleistungskunststoff PA6 bei 30 MPa. 60 MPa entsprechen einer Kraft von 1,2 Tonnen auf der Fläche einer 1 Cent-Münze. Der Klebstoff zeigt eine hohe thermische und chemische Beständigkeit.

In typischen Langzeittests von 500 Stunden Lagerung bei +85 °C und 85 % relativer Luftfeuchtigkeit erreicht DELO DUALBOND SJ2718 noch mehr als drei Viertel der ursprünglichen Festigkeit, ebenso wie nach 1000 Stunden Lagerung bei +200 °C. Somit ist dieser Klebstoff bezüglich der Performance rein warmhärtenden Strukturklebstoffen ebenbürtig.

Das mittelviskose, einkomponentige Produkt ist SAPT-konform und für eine Vielzahl von Anwendungen im Temperaturbereich von -40 °C bis +180 °C geeignet.

Die Automobilbranche nutzt diesen lichtfixierbaren Klebstoff bereits für die Produktion von Elektromotoren, wobei Taschenmagnete im Rotorpaket befestigt werden und dabei auch ohne Fixiervorrichtungen ein sicheres Aushärten gewährleistet wird.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44945967 / Elektronikfertigung)