Leiterplattenfertigung

Christian Koenen GmbH nimmt neuen Reinraum in Betrieb

| Redakteur: Franz Graser

Im wiedereröffneten Reinraum des Schablonenherstellers CK herrscht eine Partikelklasse von 1000, in speziellen Arbeitsbereichen beträgt sie sogar nur 100.
Im wiedereröffneten Reinraum des Schablonenherstellers CK herrscht eine Partikelklasse von 1000, in speziellen Arbeitsbereichen beträgt sie sogar nur 100. (Bild: Christian Koenen GmbH)

Um die Leiterplatten-Schablonen der Produktreihe M-TeCK in hoher Qualität fertigen zu können, hat der Ottobrunner Hersteller Christian Koenen GmbH seine Reinraumumgebung umfassend ausgebaut.

Der Reinraum des Unternehmens ist nach den Klassen 6 und 5 der Norm ISO 14644-1 zertifiziert worden. Die hierfür notwendige Luftreinheit wird durch ein flexibles Filter- und Lüftungssystem erreicht, das eine konstante laminare Luftströmung erzeugt.

Somit entspricht die Luftqualität im gesamten Reinraum der Partikelklasse 1000. Das bedeutet, dass in einem Kubikfuß Luft (was einem Würfel mit einer Kantenlänge von 30,48 Zentimetern entspricht) höchstens 1000 Partikel mit einem maximalen Durchmesser von 0,5 Mikrometern enthalten sein dürfen. In speziellen Arbeitsbereichen herrscht sogar die Partikelklasse 100, was höchstens 100 Teilchen in einem Kubikfuß Luft entspricht.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34488630 / Leiterplattenfertigung)