Leistungselektronik

PCIM Europe 2016 startet

| Redakteur: Stefan Liebing

Vom 10. - 12. Mai hat die PCIM in Nürnberg wieder Ihre Tore geöffnet.
Vom 10. - 12. Mai hat die PCIM in Nürnberg wieder Ihre Tore geöffnet. (Bild: Mesago)

Heute, am 10. Mai, öffnet die PCIM Europe 2016 ihre Tore und macht Nürnberg damit für drei Tage zum Zentrum der Leistungselektronik. Besonderheiten sind in diesem Jahr eine Sonderschau zur Fahrzeugtechnologie und der Newcomer Pavilion.

Auf 21.500 m² präsentieren 530 Aussteller und vertretene Firmen die gesamte Vielfalt der Leistungselektronik. Damit bietet die PCIM Europe den Fachbesuchern die Möglichkeit, sich einen einzigartigen Branchenüberblick zu verschaffen und sich zentral an einem Ort über den neuesten Stand der Technik sowie alle Zukunftsthemen der Leistungselektronik zu informieren.

Ausstellerzuwachs und Sonderschaufläche

Mit 530 Ausstellern und vertretenen Unternehmen aus 27 Ländern bestätigt die PCIM Europe 2016 die große internationale Bedeutung der Veranstaltung als führendes Wissensforum der Branche. Erstmals erwartet den Fachbesucher in diesem Jahr eine Sonderschaufläche zur effizienten Fahrzeugtechnologie. Hier wird der studentische Verein TERA TU Graz das Thema für die Besucher mittels des rein elektrisch betriebenen Fahrzeugprototypen IBEX live erlebbar machen. Zusätzlich feiert der Newcomer Pavilion dieses Jahr sein Debut. In diesem Bereich haben Erstaussteller die Möglichkeit, ihr Unternehmen und dessen Innovationskraft am Markt zu präsentieren.

Facettenreiche Themenvielfalt auf der Konferenz

Die PCIM Europe Konferenz bietet ein hochwertiges Programm mit über 300 applikationsorientierten Fachvorträgen und Posterpräsentationen. Anerkannte Experten vermitteln dabei ihr Wissen zum gesamten Themenspektrum der Leistungselektronik und informieren unter anderem über neue Materialien, Konzepte, Aufbautechniken, Systemintegration oder Zuverlässigkeitsfragen. Dabei wird jeder Konferenztag mit einer Keynote eröffnet.

Als weiteren Höhepunkt thematisiert die Konferenz 2016 die Leistungselektronik in Bezug auf wichtige Zukunftsthemen. In der für Konferenzteilnehmer, Aussteller und Besucher kostenfrei zugänglichen Podiumsdiskussion „The Smart Future of Power Electronics“ werden die Herausforderungen von Industrie 4.0 für die Leistungselektronik analysiert und diskutiert.

Podiumsdiskussionen und Produktpräsentationen auf zwei Besucherforen

Als Einstimmung auf die Konferenz vermitteln renommierte Spezialisten an den beiden Vortagen der Konferenz in sieben Halbtagesseminaren und zehn Ganztagestutorials höchstes Anwendungs-Know-how rund um die Leistungselektronik. Auf der Messeseite wird das Angebot für interessierte Fachbesucher durch zwei Foren in den Messehallen erweitert. Auf dem Fachforum in Halle 6 (6-248) diskutieren Branchenexperten aktuelle Themen aus Forschung und Entwicklung.

Auf dem Ausstellerforum in Halle 7 (7-260) können sich die Fachbesucher über die neuesten Produktentwicklungen der ausstellenden Unternehmen informieren. Die Foren sind für Fachbesucher der PCIM Europe 2016 kostenlos zugänglich.

Detaillierte Informationen zur Messe und Konferenz sowie die kostenlose Online-Registrierung der PCIM Europe 2016 sind unter pcim.de abrufbar.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44047251 / Leistungselektronik)