Elektronik hilft LEDs erleuchten vietnamesisches Dorf

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Seit 30 Jahren ist ein Dorf in der Nähe von Hanoi in Vietnam ohne elektrische Energie. Kerzen und Petroliumleuchten waren bisher die einzigen Lichtquellen.

Anbieter zum Thema

Keine Kerzen oder Petroliumlampen mehr. Im Projekt Gift of Light von Philips wurde ein Dorf in Vietnam mit LED-Leuchten ausgerüstet.
Keine Kerzen oder Petroliumlampen mehr. Im Projekt Gift of Light von Philips wurde ein Dorf in Vietnam mit LED-Leuchten ausgerüstet.
(Philips)

Wenn die Sonne untergeht ist es dunkel in Thanh Son, einem kleinen, ländlichen Dorf, ungefähr 70 km von der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi entfernt. Seit nunmehr 30 Jahren endete das Leben der Bewohner, sobald die Sonne untergegangen ist. Das gehört jetzt der Vergangenheit an. Ein Team von Philips-Mitarbeitern hat das abgeschiedene Dorf mit solarbetriebenen LED-Leuchten ausgerüstet. Konkret sind 180 Haushalte mit LED-Lampen und weitere 108 Haushalte mit Kompaktleuchtstofflampen ausgestattet worden. Am örtlichen Spielplatz sind außerdem solarbetriebene Straßenleuchten installiert worden.

Bildergalerie

Entstanden ist das Projekt im Rahmen der Kampagne von Philips mit dem Namen „Gift of Light“. Im Juli 2013 hat das Unternehmen seine Mitarbeiter in 17 Regionen auf der Welt aufgefordert, förderfähige Projekte einzureichen. Die nominierten Projekte wurden vor Ort beurteilt. Über fünf Projekte pro Region konnte abgestimmt werden. Im November 2013 wurden schließlich die Gewinner bekannt gegeben. So auch das Dorf Thanh Son in Vietnam, in dem jetzt effizientes Licht mit LEDs leuchtet.

(ID:42801714)