LED-Controller

LED-Warrior12 gibt DALI-Einstellungen auf PWM und I²C aus

| Redakteur: Hendrik Härter

(Bild: Code Mercenaries)

Mit dem LED-Warrior12 stellt Code Mercenaries einen DALI-Slave-Controller vor, der 1 bis 4 Kanäle bedienen kann. Diese lassen sich über zwei Pins einstellen. Damit können intelligente Leuchten mit mehreren getrennt steuerbaren Lichtgruppen, Farbmischung oder abstimmbaren Weißtönen (tuneable white) realisiert werden. Der Controller-Baustein wird mit einer Spannung von 5 V versorgt und kann über eine logarithmische sowie lineare Ansteuerkurve angesprochen werden. Mit dem Baustein lässt sich das Licht zwischen 0,1 bis 100 Prozent dimmen. Die Helligkeitswerte werden als PWM-Signale ausgegeben, oder können über die Schnittstelle I²C ausgelesen werden. Damit kann ein Treiber den LED-Warrior12 als DALI-Frontend verwenden. Um wiederkehrende DALI-Konfigurationen zu erleichtern, können die kompletten DALI-Einstellungen über den I²C-Port aus dem LED-Warrior12 ausgelesen oder geschrieben werden. Damit lässt sich eine mit dem LED-Warrior12 ausgerüstete Leuchte vorkonfigurieren. Der Controller-Baustein ist als Chip im SSOP28-Gehäuse verfügbar.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43588969 / LED & Optoelektronik)