LED-Treiber schließen Lücke für Leistungen bis 25 Watt

| Redakteur: Hendrik Härter

Die beiden LED-Treiber IDLC und IDPC schließen die Lücke bis 25 W.
Die beiden LED-Treiber IDLC und IDPC schließen die Lücke bis 25 W. (Bild: Emtron)

Die beiden LED-Treiber IDLC und IDPC schließen die Lücke bis 25 W. Der Ausgangsstrom kann wahlweise über eine Steuerspannung oder über PWM gesteuert werden.

Die beiden LED-Treiber IDLC und IDPC von Mean Well (Vertrieb: Emtron) schließen die Lücke im Leistungsbereich bis 25 W. Außerdem verfügen sie über eine 2-in-1-Dimmfunktion. Der Ausgangsstrom lässt sich wahlweise über die Steuerspannung oder Pulsweitenmodulation steuern. Beide sind mit einem Konstantstrom von 700, 1050, 1400 und 1750 mA erhältlich. Eine sogenannte A-Variante ist mit einem Aux-Ausgang für 12 V/50 mA versehen. Das gestattet beispielsweise den Einsatz eines Lüfters oder auch zusätzlicher intelligenter Lampensensorik. Mit diesem Profil eignen sich die beiden Modelle in der Innenraumbeleuchtung mit Anforderungen an flimmerfreies Licht und niedrigem Energieverbrauch geeignet.

Zugelassen sind die LED-Treiber gemäß UL, CUL, ENEC, CB und CCC. Sie messen 114,5 mm x 72,5 mm x 20 mm (Variante IDPC).

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45137184 / LED & Optoelektronik)