LED-Treiber mit Eingangsspannung bis 305 VAC

| Redakteur: Hendrik Härter

Die LED-Treiber des Typs XLG-240 bieten eine Wechselstrom-Eingangsspannung von 100 bis 305 V.
Die LED-Treiber des Typs XLG-240 bieten eine Wechselstrom-Eingangsspannung von 100 bis 305 V. (Bild: Emtron)

Eine Eingangsspannung von 100 bis 305 VAC gehören neben den Nennströmen von 700 mA bis 6,66 A zu den Leistungsmerkmalen des LED-Treibers XLG-240.

Der LED-Treiber XLG-240 von Mean Well (Vertrieb: Emtron) akzeptiert einen weiten Eingangsspannungsbereich von 100 bis 305 VAC. Es wird in drei Varianten L, M und H mit Nennströmen von 700 mA bis 6,66 A angeboten. Aufgrund seines Wirkungsgrades von bis zu 93% benötigt der LED-Treiber keine aktive Lüftung. Bei einer Gehäusetemperatur von -40 bis 90 °C genügt ihm die natürliche Luftkonvektion zur Kühlung.

Mit seiner 3-in-1-Dimmoption (0 -10 VDC, Pulsweitenmodulation, Widerstandsregelung) stellt es sich flexibel auf die Steuerungsmöglichkeiten der zu versorgenden LED-Beleuchtungen ein. Das Metallgehäuse des LED-Treibers ist gemäß Schutzart IP67 staub- und wasserdicht.

Zu den angebotenen Schutzfunktionen gehören ein Überspannungsschutz mit 6 kV /4 kV; optional 10 kV/6 kV, Überlastschutz (OCP), Kurzschlussfestigkeit (SCP) sowie eine Absicherung gegen Überhitzung (OTP).

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46136236 / LED & Optoelektronik)