LED-Hallenleuchte

Für das hygienesensible Umfeld

| Redakteur: Hendrik Härter

LED-Leuchten für den Einsatz in lebensmittelverarbeitende Produktionshallen bietet Asmetec.
LED-Leuchten für den Einsatz in lebensmittelverarbeitende Produktionshallen bietet Asmetec. (Bild: asmetec)

Die LED-Hallenleuchten der Serie HBL-UFO-Food von Metolight (Vertrieb: Ametec) sind speziell für Fertigungshallen entwickelt, bei denen es auf ein hygienisches Umfeld ankommt. Das besondere: sie sind ohne Glas, haben kein hervorstehendes Netzteil und keine freiliegenden Schrauben. Der glatte Leuchtenkörper verringert, dass sich Staub sammelt und sich die Leuchten leichter reinigen lassen. Die Leuchte entspricht Schutzklasse IP66 und hat eine Lichtleistung von 135 lm/W. Für die gleichmäßige Lichtverteilung sorgt eine transparente und bruchsichere Fresnel-Linse. Sie verteilt das Licht unabhängig von der LED-Menge und -Anordnung auf der Leiterplatte. Lichtwinkel sind 60/90° (Standard) und 120°. Lieferbar ist eine Farbtemperatur von 4000 K und 100, 150 und 200 W.

Optional lässt sich die LED-Hallenleuchte über ein Netzteil mit 0-10 Volt dimmen oder über das DALI-Protokoll. Abgerundet wird die Leuchte durch einen Bewegungssensor und einen zusätzlichen transparenten PMMA-Reflektor. Die Montage erfolgt einfach über Stahlseil oder Kette mit Karabiner zum Einhängen in die mitgelieferte Ösenschraube.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45139156 / LED & Optoelektronik)