Optobox 100 für LIN und CAN Bussysteme

01.03.2016

Das OB 100 set dient zur optischen Übertragung von wahlweise CAN- oder LIN-Signalen. Während einer EMV-Prüfung kann mit diesem der CAN- / LIN-Bus galvanisch getrennt überwacht werden.

Das OB 100 set dient zur optischen Übertragung von wahlweise CAN- oder LIN-Signalen. Während einer EMV-Prüfung kann mit diesem der CAN- / LIN-Bus galvanisch getrennt überwacht werden.
Für die Aufnahme des Signals auf der Baugruppe können die Tastköpfe verwendet werden. Diese werden direkt auf der Baugruppe am Signal angebracht und aus der Baugruppe mit Strom versorgt. Die Opto-Box kann als Gegenstelle eingesetzt werden. Genauso lässt sich auch die Optobox zum Signalabgriff am Prüfling einsetzen und als Gegenstelle ein Tastkopf.

Produktneuheit:

Die Opto-Box 100 dient zur optischen Übertragung von Signalen nach CAN-Standard oder umschaltbar nach LIN-Standard.
Die Lichtsignale werden über LWL (POF) an die Gegenstelle (entweder ein LIN oder CAN 100 Tastkopf oder eine zweite Opto-Box 100) übertragen. Die LIN oder CAN-Signale können über eine RS 232 Schnittstelle oder Laborbuchsen eingespeist oder herausgeführt werden. Die Stromversorgung der OB 100 erfolgt entweder über das mitgelieferte Netzteil, zwei weitere Laborbuchsen oder über Primär- (Batterien) oder Sekundärzellen (Akkus).

Lieferumfang des OB 100 sets:

2 x Opto-Box, 2 x CAN 100 Tastköpfe, 2 x LIN 100 Tastköpfe, Lichtwellenleiter, Stromversorgung