Magnetfeldquelle zur Erzeugung von EFT/Burst-Magnetfeld hoher Stärke auf kleinstem Raum

20.03.2015

Die Magnetfeldquelle BS 06DB-s dient der Erzeugung von EFT/Burst Magnetfeld. Die Feldquelle wird über ein HV-Kabel von einem EFT/Burstgenerator (IEC 61000-4-4) mit EFT/Burst Strom gespeist. Sie erzeugt auf kleinstem Raum (2,54 mm²) hohe magnetische Felder (ca. 200mT).

Magnetfeldquelle zur Erzeugung von EFT/Burst-Magnetfeld

hoher Stärke auf kleinstem Raum

Set H4-IC / Set H4-IC SHV

Die Magnetfeldquelle BS 06DB-s dient der Erzeugung von EFT/Burst Magnetfeld. Die Feldquelle wird über ein HV-Kabel von einem EFT/Burstgenerator (IEC 61000-4-4) mit EFT/Burst Strom gespeist. Sie erzeugt auf kleinstem Raum (2,54 mm²) hohe magnetische Felder (ca. 200mT). Dadurch eignet sie sich besonders zur Feldeinkopplung in ICs. Die Feldquelle kann sowohl in einen Scanner eingesetzt als auch von Hand geführt werden. Das im Lieferumfang enthaltene Verbindungskabel endet auf SMB (Ausgang Feldquelle SMB) und Fischer-Stecker S103A023 (im Set H4-IC SHV ist anstelle ein von SMB auf SHV-Stecker endendes Kabel enthalten).

Die Magnetfeldquelle BS 06DB-s wird über ein HV-Kabel von einem EFT/Burstgenerator (IEC 61000-4-4) gespeist und dient der Erzeugung von EFT/Burst Magnetfeld. Dieses tritt senkrecht gebündelt aus der Spitze der Feldquelle aus. Anwendungen für die BS 06DB-s sind IC-Tests in Verbindung mit dem IC-Scanner ICS 105 oder die Führung der Feldquelle von Hand.Die Feldquelle wird im Allgemeinen so ausgerichtet, dass das Feldbündel die Fläche des IC-Gehäuses und damit den Die orthogonal durchdringt. Damit wird die höchste Induktionswirkung in den Schleifen des Die erzeugt (ca.30 V/mm²). In der Praxis ist jedoch das Störfeld im Allgemeinen parallel zur Die-Fläche gerichtet und durchsetzt den Die nicht (siehe Benutzerhandbuch Probe Set EFT/Burst Feldquellen).

Anfragen an: michak@langer-emv.de