2016 - Seminartermine EMV Teil 2 - Störaussendung - Experimentalseminare

25.01.2016

Im Teil 2 werden das Verständnis der EMV-Wirkzusammenhänge und deren Auswirkung auf die Störaussendung vertieft. Es werden typische EMV-Messaufbauten zur Ermittlung der Störaussendungsursachen nachgestellt und daran entwicklungsbegleitende Messungen durchgeführt.

Die Experimentalseminare werden von in EMV-Entstörung und EMV-Beratung sehr erfahrenen Ingenieuren durchgeführt. Die Teilnehmer experimentieren an eigenen Arbeitsplätzen und lernen die Wirkmechanismen der EMV auf Baugruppen zu verstehen.

Als Teilnehmer nehmen Sie beim selbständigen Arbeiten am eigenen Experimentierplatz Nahfeldsonden, Störgeneratoren und andere EMV-Messtechnik selbst in die Hand, können das theoretisch vermittelte Wissen sofort anwenden und Baugruppen untersuchen und entstören.

 

Grundlagenseminar Störaussendung Teil 2

Im Teil 2 werden das Verständnis der EMV-Wirkzusammenhänge und deren Auswirkung auf die Störaussendung vertieft. Es werden typische EMV-Messaufbauten zur Ermittlung der Störaussendungsursachen nachgestellt und daran entwicklungsbegleitende Messungen durchgeführt.

Ziele für den Teilnehmer im Aufbauseminar Teil 2 sind:

  • Kenntnis und Verständnis der Störaussendung vertiefen und erweitern
  • Finden von eigenständigen EMV-Lösungen für die Baugruppen- und Gerätegestaltung mit Hilfe der im Seminar gewonnenen Erkenntnisse

 

 

Zurück an Ihrem Arbeitsplatz sparen Sie durch die praktische Anwendung des Seminarwissens in Zukunft Zeit und Nerven bei der Entwicklung von Baugruppen und Geräten.

Störaussendung -- Experimental - EMV - Seminare Teil 2

Teilnahmepreis pro Person 595,- Euro (zzgl. MwSt)

 

25. Mai 16

 

30. November 2016

 

Im Leistungsumfang der Seminarteilnahme sind enthalten:

Umfangreiche Unterlagen sowie die Verpflegung des Teilnehmers mit Mittagessen, Kaffeegedeck, Tagungsgetränke.

Veranstaltungsort: Bannewitz bei Dresden Beginn: 8:30 Uhr Ende: gegen 17:00 Uhr.

Für die Teilnehmer reservieren wir auf Wunsch ein Zimmer in der nahegelegenen Pension “Am Kirschberg”.