Steckverbinder

Ladesteckverbinder für die weltweite Netzintegration von Elektrofahrzeugen

24.08.2009 | Redakteur: Thomas Kuther

FCT-Demoboard einer Ladestation für 16 A, 32 A und 63 A
FCT-Demoboard einer Ladestation für 16 A, 32 A und 63 A

Elektrofahrzeuge sind im Kommen und stellen Hersteller und Zulieferer vor immer neue Herausforderungen. So hat sich der Steckverbinderspezialist FCT electronic des Ladesteckers angenommen und in Israel bereits mehrere hundert Ladestationen damit ausgestattet.

Im Zeitalter immer knapper werdender Rohstoffe und dem fortschreitenden Klimawandel ist die Gesellschaft auf der Suche nach alternativen Energieformen. Dies gilt auch für die Antriebstechnik von Automobilen. Die Bundesregierung hat es sich auf die Agenda geschrieben, hier international eine wegweisende Rolle zu übernehmen.

Als Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor rücken immer mehr leistungsfähige Elektroautos in den Fokus. Vielfältige Übergangslösungen in Form von Hybridfahrzeugen werden heute bereits am Markt angeboten. An den technischen Herausforderungen in punkto Reichweite und Ladezyklus der Fahrzeuge arbeiten die Herstellerfirmen mit Hochdruck. Und hier kommt die Entwicklungskompetenz und das jahrzehntelange Fachwissen von FCT electronic in Sachen Steckverbindersysteme ins Spiel.

Entwicklungs- und Infrastrukturprojekt für Elektrofahrzeuge gestartet

Kompletter Ladesteckverbinder 32 A mit Kupplung an Pkw-Designstudie
Kompletter Ladesteckverbinder 32 A mit Kupplung an Pkw-Designstudie

Bei der Entwicklung und Felderprobung der Ladesteckverbinder für Elektroautos und deren weltweiter Netzintegration hat ein führendes internationales Unternehmen mit FCT electronic ein Entwicklungs- und Infrastrukturprojekt für Elektrofahrzeuge gestartet. Die Arbeitspakete des Projektes umfassen nicht nur die Entwicklung geeigneter Steckverbinderkomponenten, sondern auch die landesweite Bereitstellung von Ladestationen bzw. Wechselstationen für Batterien.

FCT electronic gilt als langjähriger Hersteller von Steckverbindern, Steckverbindersystemen, Vollmetall- und Kunststoffhauben, Kontakten und konfektionierten Kabelsystemen. Nach nur dreimonatiger Entwicklungszeit konnte der komplett neu entwickelte Ladesteckverbinder in Israel in die Felderprobungsphase gehen. Die von FCT electronic entwickelten Steckverbinder werden sowohl in den Ladestationen als auch direkt im Fahrzeug eingesetzt.

Nach der erfolgreichen Erprobung und vollständigen Integration der Netzarchitektur auf nationaler Ebene stehen im Rahmen des Projektes weitere Länder wie Dänemark und Österreich in der Planung.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 314410 / Verbindungstechnik)