Ladestation mit integrierter Saftpresse liefert Saft fürs Auto und für den Fahrer

| Redakteur: Thomas Kuther

Die Ladestation Juice Charger 2 mit der neu integrierten Saftpresse.
Die Ladestation Juice Charger 2 mit der neu integrierten Saftpresse. (Bild: Juice Technology)

Der Schweizer Spezialist für E-Auto-Ladestationen Juice Technology hat heute seine neuste Entwicklung vorgestellt: Eine E-Auto-Ladestation mit integrierter Orangensaft-Presse.

Christoph Erni, CEO von Juice, erklärt: „Es lag auf der Hand, dass wir mit unserem Namen etwas mit Saft in Zusammenhang bringen wollten. Unsere Ingenieure arbeiteten schon eine ganze Weile daran.“

Offenkundig ist diese Kombination von Ladestation und Saftpresse und einem Gerät ein Novum. Erni hat den Markt genau analysiert: „Auch wenn die Dauer zum Laden eines Elektroautos immer kürzer wird ist es gerade in der heutigen Zeit wichtig, seinem Körper Ruhe und wichtige Vitamine zu gönnen. Beim Ankommen an einem wichtigen Geschäftstermin oder beim Laden zu Hause – wenn man seinem E-Auto schon Saft zuführt, kann man den eigenen Körperhaushalt auch gleich auf Touren bringen.“

Wann das Produkt wirklich serienreif auf den Markt kommt ist noch offen. Aktuell sind Abklärungen mit großen Fruchtsaftherstellern im Gange. Erni ist sich sicher: „Ob mit oder ohne Fruchtsaft, das Ziel von Juice Technology ist es, Saft für alle anzubieten.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45837877 / Stromversorgungen)