Kurze Laserpulse: Laser-Dioden bieten zwei Nanosekunden

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die iC-HN Bausteinfamilie ist für sehr schnelle Ansteuerung von Laser-Dioden mit bis zu 2 Nanosekunden kurzen-Pulsen

Anbieter zum Thema

Die iC-HN Bausteinfamilie eignet sich für eine schnelle Ansteuerung von Laser-Dioden mit bis zu zwei Nanosekunden kurzen-Pulsen.
Die iC-HN Bausteinfamilie eignet sich für eine schnelle Ansteuerung von Laser-Dioden mit bis zu zwei Nanosekunden kurzen-Pulsen.
(Bild: iC Haus)

Für schnelle Ansteuerungen von Laser-Dioden mit bis zu 2 ns kurzen Pulsen eignen sich die iC-HN-Familie von iC-Haus. Neben der optischen Objekt- und Bilderkennung eignen sich die Laser-Treiber auch für Anwendungen in der Robotik, bei Lidar sowie Augmented und Virtual Reality.

Mit acht Anschlüssen an einem DFN-Gehäuse mit einer Breite von drei Millimeter erfüllt die iC-HN-Familie gute Voraussetzungen für ein platzsparendes und hochintegriertes Layout der Laser-Ansteuerelektronik.

Die Versorgungsspannung der Laserdioden kann bis zu 30 V betragen. Der Laser-Treiber-iC lässt sich somit auch für eine freie und flexible Verschaltung von mehreren oder verschiedenartigen Laser-Quellen einsetzen. Die Stromeinstellung von bis zu 2,8 A erfolgt über einen Steuerspannungseingang, welcher wiederum durch eine LVDS-Ansteuerung mit bis zu 2 ns kurzen Pulsen applikationsspezifisch geschaltet werden kann.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45935701)