Vakuumfügen

Kühlkörper optimal verpressen

| Redakteur: Kristin Rinortner

Scheugenpflug hat eine Variante für das Verpressen von Kühlkörpern mittels Vakuumfügen entwickelt. Dabei wird die Vakuumbox nur minimal größer ausgelegt, als das zu verpressende Bauteil. Beim Evakuieren wird jegliche Luft entzogen. Beim Belüften führt der schnell ansteigende Luftdruck dazu, dass die Platine gleichmäßig angepresst wird. Das Spaltmaß zwischen Platine und Kühlkörper wird durch Beimischen von größeren Festkörpern in der Paste definiert. Diese sind homogen verteilt und bestimmen das Spaltmaß über die gesamte Fläche der Platine.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 28173440 / Wärmemanagement)