Thermoelektrik

Kühleinheiten für Laserdiodenmodule

21.09.2010 | Redakteur: Kristin Rinortner

Die Thermoelektrik-Kühleinheiten SD-330 und SD-250 von AMS Technologies sind für Laserdiodenmodule in medizinischen und industriellen Anwendungen geeignet und ersetzen eine Wasserkühlung.

Die Thermoelektrik-Kühleinheiten SD-330 und SD-250 von AMS Technologies sind für Laserdiodenmodule in medizinischen und industriellen Anwendungen geeignet und ersetzen eine Wasserkühlung. Die Kühlleistung reicht bis 330 W.

Die Kühleinheiten wurden entwickelt für Laserdiodenmodule mit Grundflächen von 50 mm x 100 mm bis zu maximal 124 mm x 130 mm. Im Modul enthalten sind zwei 60 mm Axiallüfter, ein Hochleistungs-Kupfer-Kühlkörper, sechs Peltiermodule und eine Kupferplatte für Wärmespreizung und Montage. Die Abmessungen betragen 162 mm in der Breite, 182 bis 188 mm Länge und 92 mm Höhe. nehmen sie nur wenig Platz unterhalb des Laserdiodenmoduls selbst ein. Der maximale Stromverbrauch beträgt 15 A bei 24 V DC.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 360864 / Wärmemanagement)