Kübler gründet Engineering Solution Center in Berlin

| Redakteur: Gerd Kucera

Bernhard Hiller: Der Motion-Control-Experten leitet das Berliner Engineering Solution Center von Kübler.
Bernhard Hiller: Der Motion-Control-Experten leitet das Berliner Engineering Solution Center von Kübler. (Bild: Kübler)

Die Kübler-Gruppe in Villingen-Schwenningen, Spezialist u.a. für Positions- und Bewegungssensorik, hat ein „Engineering Solution Center (ESB)“ in Berlin gegründet.

Geleitet wird das Engineering Solution Center in Berlin von Bernhard Hiller, einem im Markt anerkannten Experten mit über 20 Jahren intensiver Erfahrung im Drehgebergeschäft.

Hiller und sein Team setzen den Fokus auf neue Drehgeber und Kundenlösungen mit lagerlosen magnetischen Geber- und Motorfeedback-Systemen,hauptsächlich für Anwendungen in der Antriebstechnik. Kunden profitieren dabei von einem hohen Knowhow, z.B. in schneller Signalverarbeitung und FPGA-basierten Lösungen, die beispielsweise sehr hohe Signalqualität erlauben.

Willkommen zum 5. Praxisforum elektrische Antriebstechnik

Willkommen zum 5. Praxisforum elektrische Antriebstechnik

22.01.18 - Nicht wenige Antriebshersteller haben bereits Erfahrungen mit Siliziumkarbid-Bauelementen gesammelt; doch nur selten gekoppelt mit konkreten Produktentwicklungen, sondern eher um ungenutzte Leistungsreserven auszuloten. lesen

Das Engineering Solution Center befindet sich in einem Business-Park in Berlin, in dem eine große Anzahl von Start-up-Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu finden sind.

Damit ergibt sich eine besondere Kombination aus einerseits einem kreativen Umfeld und andererseits aus sehr stabilen Prozessen und Produktionstechniken im Kübler-Stammsitz Villingen-Schwenningen.

„Daraus resultieren viele Vorteile für unsere Kunden, denn das ESB Team arbeitet sehr kundennah“, konstatiert Gebhard Kübler, einer der beiden Inhaber und Geschäftsführer der Kübler-Gruppe, und ergänzt: „dadurch können wir noch besser gemeinsam mit unseren Kunden deren technologische Zukunft in Form von Produktlösungen entwickeln“.

Diese Investition trägt auch dem strategischen „Innovation Marathon“ von Kübler Rechnung. Unter diesem Motto hat Kübler in den letzten beiden Jahren seine Innovationstätigkeit stark ausgebaut, die F+E-Teams erweitert und stellte jüngst die ersten Ergebnisse in Form einer Reihe von wichtigen Innovationen vor.

Dazu gehören neue Lösungen für die Integration von lagerlosen Drehgeber in Motoren, smarte Drehgeber für smarte Motoren oder auch eine neue Familie von Motor-Feedback-Drehgebersystemen mit verschiedenen klassischen und Einkabel-Schnittstellen wie SCS open link oder Biss Line.

Zudem stellt Kübler in seinem Geschäftsbereich Übertragungstechnik namens „Industry 4.0 ready“ berührungslose Ethernet Schleifringe für Verpackungs-/Converting- oder Abfüllanlagen vor. Für das Segment Aufzugstechnik wartet Kübler mit einem neuen, sicheren Schachtkopierungssystem auf.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45112171 / Sensorik)