Stromversorgungen

Kriterien für Stromversorgungen in Industrieapplikationen

03.03.2011 |

Die Anforderungen an Stromversorgungen, die in der Industrie eingesetzt werden, sind beachtlich. Im Vordergrund stehen Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Lüfter und Kondensatoren sind die kritischen Bau Die Firma Bicker Elektronik wurde 1994 gegründet und liefert Stromversorgungsprodukte wie Netzteile, Gleichspannungswandler und USV-Systeme an Kunden in den Bereichen Industrie-Automation, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Maritim und Transportation sowie für Gaming Applikationen.
Kriterien bei der Auswahl von Industrie-Stromversorgung
Ein übergeordnetes Kriterium ist die Zuverlässigkeit, denn bei fast allen professionellen Anwendungen verliert der Betreiber Geld, wenn die Stromversorgung ausfällt. Eine möglichst hohe Zuverlässigkeit kann nur dann erreicht werden, wenn alle Komponenten sorgfältig ausgewählt werden. Eine Kette bricht bekanntlich am schwächsten Glied. Im Wesentlichen sind das bei Netzteilen die Lüfter und die Kondensatoren.
Soweit es möglich ist wird heute bereits oft auf lüfterlose Netzteile zurückgegriffen. Sind bei größeren Leistungen Lüfter unumgänglich, so ist eine dauerhafte Funktionsüberwachung der Lüfter sehr hilfreich um drohende Ausfälle vorzeitig zu erkennen. Darüber hinaus hat die Qualität der verwendeten Kondensatoren bei Netzteilen einen wesentlichen Einfluss auf die Zuverlässigkeit und Lebensdauer des gesamten Produktes.
Die Industrie benötigen längere Lebensdauer der Netzteilen
Hierzu muss man den Begriff Lebenserwartung aber genauer betrachten. Lebenserwartung bedeutet für ein technisches System, wie auch für ein Netzteil, Lebenszeit in Betriebsstunden. Viele professionelle Anwendungen sind für 24 Stunden an 7 Tagen im Dauerbetrieb. Vergleicht man das mit Home oder Office PC’s, welche im Durchschnitt ca. 40 Stunden pro Woche im Betrieb sind, sind das im 24/7 Betrieb 168 Stunden pro Woche, das ist ein Faktor von 4.
Was das in der Realität bedeutet möchte ich auf folgende Weise darlegen: Ein für die Home- oder Office-Anwendung designtes, gutes Netzteil wird in seiner bestimmungsgemäßen Verwendung wahrscheinlich durchaus vier oder fünf Jahre reibungslos funktionieren. Würde dieses Netzteil allerdings in einer professionellen Anwendung im 24/7 Betrieb eingesetzt werden, würde das Netzteil rein rechnerisch bereits nach etwas mehr als einem Jahr ausfallen, da die durch das Design vorbestimmte maximale Lebenserwartung in Betriebsstunden schon erreicht ist.
Weitere Kriterien und Einflussmerkmale für Stromversorgungen
Je nach Einsatzgebiet können unterschiedlichste Anforderungen an die Stromversorgung gestellt sein. Im industriellen Umfeld gibt es z. B. neben den möglichen höheren Umgebungstemperaturen von bis zu + 50°C, oder gar bis zu + 70°C unter Umständen auch Belastungen durch Schmutz, Staub, hohe Luftfeuchtigkeit oder anderweitig verschmutzte Luft.
Auch erhöhten EMV-Anforderungen, nach vorgegebenen Normen, wie eine Störfestigkeit für Industrieumgebungen müssen adäquate Stromversorgungen gerecht werden. Für alle Anwendungen im Segment Transportation und Maritim sind nur Netzteile mit geeigneten Schock- und Vibrationsschutzmaßnahmen einsetzbar. Besonders wichtig sind spezielle Normen und Vorschriften für alle Stromversorgungen in der Medizintechnik.

Next Level Engineering

Wie Solidworks mit 3DEXPERIENCE in der Cloud funktioniert

Multiphysikalische Simulationssoftware

Akkumulatoren und Batterien realitätsnah simulieren

Das richtige Messmittel für die präzise Leistungsmessung

Wichtigste Anforderungen an Präzisions-Leistungsanalysatoren

Simulation - Webinarserie Teil 3

E-Maschinen schnell und effizient konfigurieren

Simulation - Webinarserie Teil 2

Multiphysikalische Lösungen bei der Auslegung finden

Weitere Online-Seminare
Zur Übersicht

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten erneut.