Osram und LeddarTech Kooperation bei Hard- und Software-Entwicklung für Lidar und ADAS

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die Lidar-Plattform Percept von Osram und die LeddarEngine von LeddarTech sind Grundlage einer weitreichenden Zusammenarbeit zwischen Osram und LeddarTech. Zusammen wollen beide Unternehmen bei Lidar und ADAS führen.

Firmen zum Thema

Langjährige Zusammenarbeit zwischen Osram und LeddarTech bei Lidar und ADAS.
Langjährige Zusammenarbeit zwischen Osram und LeddarTech bei Lidar und ADAS.
(Bild: Osram/LeddarTech)

Mit seiner Lidar-Plattform Percept hat Osram die nach eigenen Angaben erste flexible Solid-State-Lidar-Plattform entwickelt, deren Fokus strikt auf Anwendungen in der Industrie und dem Automobilbau gerichtet ist. Als sogenannter Tier-2-Anbieter bietet Osram sein Lidar-System sowohl Tier-1 als auch Systemintegratoren an. Die Plattform ist für mittlere und lange Reichweiten ausgelegt. Bei dem Long-Range-Lidar wird eine Entfernung von mehr als 200 m vor allem auf Autobahnen erreicht und bei dem Mid-Range-Corner-Lidar bis 100 m im städtischen Verkehr.

Nun hat Osram bekannt gegeben, mit dem kanadischen Unternehmen LeddarTech eine strategische Partnerschaft einzugehen. Ziel ist es, nicht nur die ersten ADAS-Systeme in Automobilqualität zu liefern, sondern vollständig autonome Fahrsysteme zu massenmarkttauglichen Preisen anzubieten.

Lidar-Plattform entspricht ISO 26262

Kern der langjährigen Zusammenarbeit ist die Integration von Hard- und Softwarekomponenten von LeddarTech in die Percept-Plattform von Osram. Im Detail ist das die LeddarEngine: ein hochintegriertes System-on-Chip (SoC) mit einer dazugehörigen Lidar-Messsoftware. Die Engine entspricht der Norm zu funktionalen Sicherheit von Straßenfahrzeugen die ISO 26262.

Ein weiterer Schwerpunkt der Zusammenarbeit sollen Software-Entwicklungen sein, um ein verbessertes 3D-Umgebungsmodell mithilfe von Percept-Lidar zu erstellen. Grundlage ist die von LeddarTech entwickelte Wahrnehmungs-Software (Perception Technology) und die Sensordaten-Fusion der gewonnenen Rohdaten. Hier fließen neben den Lidar-Daten auch Informationen von Kameras und Radar mit ein.

Die Lidar-Plattform Percept kommt bei allen großen OEMs zum Einsatz und wird nach Ansicht von LeddarTech-CEO Charles Boulanger, „die Automobilindustrie verändern und den Masseneinsatz von ADAS-Systemen ermöglichen“. Für Boulanger ist klar, dass aus der Partnerschaft eines „der angesehensten Automobilzulieferer für optische Systeme zusammen mit dem LeddarTech-Fachwissen bei Lidar, der Sensorfusion sowie Wahrnehmungstechnik künftig erfolgreich hochwertige Module für Fahrzeuge entstehen werden“.

(ID:47089244)