Rückblick auf die FED-Konferenz 2010 Konzept für neues 3-tägiges FED-Konferenz-Programm kam an

Redakteur: Claudia Mallok

Unter dem Leitspruch „Integration und Effizienz - notwendig und möglich“ trafen sich bei herrlichem Spätsommerwetter vom 16. bis 18. September 2010 rund 340 Teilnehmer zur 18. FED-Konferenz in der Fellbacher Schwabenlandhalle. Das umfangreiche Programm mit 4 Tagesseminaren, 16 Workshops und 48 Vorträgen wurde von den Teilnehmern sehr positiv bewertet.

Firma zum Thema

Positive Rückmeldungen gab‘s von den Teilnehmern der FED-Konferenz 2010 in Fellbach
Positive Rückmeldungen gab‘s von den Teilnehmern der FED-Konferenz 2010 in Fellbach
( Archiv: Vogel Business Media )

„Besonders großen Anklag fanden die Plenums-Vorträge von Prof. Dr. Hermann Maurer und Prof. Dr. Thomas Schimmel“, resümiert Michael Ihnenfeld, Technischer Leiter in der FED-Geschäftsstelle in Berlin. Darum sei eine Veröffentlichung der Videoaufzeichnung geplant.

Auch die konferenzspezifischen Seminare, Workshops und Vorträge fanden großen Zuspruch. Einzelne, der bis zu 6 parallelen Veranstaltungen verzeichneten über 50 Teilnehmer. Das neue 3-tägige Konferenzkonzept wurde vielfach gelobt und die traditionelle schriftliche Befragung der Teilnehmer ergab ebenfalls eine sehr positive Rückmeldung, berichtet Michael Ihnenfeld.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Seminare, Workshops und Vorträge Leiterplattendesign, Baugruppenfertigung und Elektronikmanagement

Bereits am Donnerstag fanden parallel zu den 4 Tagesseminaren 3 parallel verlaufende Vorträgeblöcke statt und es tummelten bereits an diesem Tag über 200 Teilnehmer in der Schwabenlandhalle. Sehr zur Freude der konferenzbegleitenden Ausstellung. Von den über 40 Ausstellern stellten 26 Unternehmen bereits ab Donnerstag über alle 3 Tage den Konferenzteilnehmern ihre Dienstleistungen und Produkte vor.

Der rege Informationsaustausch wurde verlängerte Pausen unterstützt und die verlängerten Vortragsfenster von 45 Minuten ermöglichten für Alle einen entspannten Konferenzablauf und mehr Zeit für Fragen und Diskussion. Insgesamt kann festgestellt werden, dass das weiterentwickelte Konferenzkonzept damit angenommen wurde. Die konstruktive Kritik und weiteres Verbesserungspotential aus der Teilnehmerbefragung wird genutzt werden, um die nächsten Konferenzen weiter zu optimieren.

300 Schüler beim 2. FED-Schülertag

Am Vormittag des ersten Konferenztages fand der 2. FED-Schülertag statt. Der FED war zu Gast im Gustav-Stresemann-Gymnasium in Fellbach-Schmiden. Schulleiter OStR Marcus Vornhusen ermöglichte diese Veranstaltung im Rahmen des berufsbegleitenden Unterrichts für die Jahrgangsstufen zehn bis dreizehn.

So nahmen ca. 300 Schülerinnen und Schüler daran teil. Das Podium war mit Fachleuten aus Wirtschaft, Berufs- und Hochschule besetzt. Sie gaben den Schülerinnen und Schülern im Anschluss an den zur Einstimmung gezeigten FED-Schülerfilm, Auskunft über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der Elektronik.

Getreu dem Motto „Nach der Konferenz ist vor der Konferenz“ schaut der FED bereits nach vorn zur 19. FED-Konferenz, die vom 15. bis 17. September 2011 in Würzburg stattfinden wird. Dort soll es dann auch wieder die beliebte Altstadtführung geben, für die Würzburg beste Bedingungen bietet.

(ID:364515)