Suchen

Netzteile Konvektionsgekühlt und modular für Medical und ITE

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Günter Power Supplies hat die ersten konvektionsgekühlten, modularen Netzteile ins Portfolio aufgenommen. Die „CoolX-600 Serie“ von Excelsys ist die geräuschlose Alternative zu Netzteilen mit Lüfterkühlung und bietet echte 600 W Konvektions-Ausgangsleistung ohne zusätzliche Kühlung.

Firmen zum Thema

(Bild: Günter Power Supplies)

Ob Internationale- oder Bordstromnetze, das Grundgerät (CoolPac) mit aktiver PFC eignet sich für alle Einsatzbereiche. Sogar der Betrieb an mobilen Netzen ist berücksichtigt und lässt das Gerät Überspannungen bis 300 V für 5 s sowie 4-kV-Surge-Impulse abfangen. An das CoolPac mit seinem 24-W-Standby-Ausgang (mit 5 bzw. 12 V) lassen sich bis zu vier galvanisch getrennte Ausgangsmodule mit einer Trennspannung von 1850 VAC (4000 VAC Eingang/Ausgang) anschließen. Diese können dann jedes für sich im Spannungsbereich von 2,5 bis 58 V manuell, analog und digital eingestellt werden. Digital ermöglicht der PMBUS einen flexiblen, feldkonfigurierbaren Plug & Play-Einsatz mit Überwachungs- und Steuermöglichkeiten.

Darüber hinaus bietet das Gerät:

  • 24 W Standby-Ausgang (5 bzw. 12 V alternativ),
  • vier galvanisch getrennte Ausgangsmodule (manuell, analog und digitalkonfigurierbar),
  • zwei Netzsicherungen,
  • einen hohen Wirkungsgrad (>93%),
  • hohe Zuverlässigkeit (MTBF >400.000 Stunden),
  • niedrigen Erdableitstrom <300 μA (optional auch <150 μA),
  • Isolationsstrecken in Patientenschutz Ausführung (MOPP, Body Float BF Rating).

Die vier verschiedenen Modul-Typen (CoolMods) mit 105 – 200 W Ausgangsleistung können sowohl parallel als auch in Serie betrieben werden. Dabei ist der Spannungsschutz garantiert. Durch die lineare Strombegrenzung der Module ist dennoch eine Ladung bis zu 10 mF möglich, ohne weitere Entkopplungsdioden zu benötigen. Und das alles auf dem neuesten Stand industrieller und medizinischer Zulassungen.

Für die wirklich anspruchsvollen Fälle gibt es auch Modelle, die dank spezieller Beschichtungen und verstärktem Vibrationsschutz auch harten Einsatzbedingungen trotzen (MIL810G, MIL461G).

Typische Anwendungsbereiche für diese revolutionäre Technik sind:

  • Diagnostische Geräte,
  • Laseranwendungen (Medical & ITE),
  • Dialysegeräte,
  • Radiologische Bildgebung,
  • Automatisierung,
  • Test- und Messtechnik,
  • Druck-, See- oder Boden-gestützte Telekommunikations-, Radar- und Rundfunkanlagen,

Technische Daten:

  • Eingangsspannung 85 – 264 VAC (300 V)/47 – 440 Hz,
  • Ausgangsleistung 600 W Konvektion,
  • Wirkungsgrad bis zu >93%,
  • Ausgangsspannungen 2,5 – 58 VDC,
  • Maße: 215,9 mm x 114,3 mm x 39,1 mm,
  • Sicherheit Standards IEC/EN60950-1,IEC62368-1: 2nd Edition,
  • IEC/EN60601-1: 3rd Edition, IEC60601-1-2: 4th Edition.

(ID:44874867)