Messtechnik-Buch

Kompendium Messdatenerfassung und -auswertung

| Redakteur: Hendrik Härter

Praxiswissen für Studierende und Anwender aus der Industrie (ISBN 978‐3‐7386‐2255‐3, E‐Book: ISBN 978‐3‐7392‐7714‐1).
Praxiswissen für Studierende und Anwender aus der Industrie (ISBN 978‐3‐7386‐2255‐3, E‐Book: ISBN 978‐3‐7392‐7714‐1). (Bild: Jörg Böttcher)

Basis-Wissen für die computergestützte Messdatenerfassung und -auswertung: Prof. Böttcher von der Universität der Bundeswehr in München richtet sich mit seinem Buch nicht nur an Studierende, sondern auch an Praktiker in der Industrie.

In seinem „Kompendium Messdatenerfassung und -auswertung“ richtet sich der Autor Prof. Dr.-Ing. Jörg Böttcher sowohl an Studierende als auch Praktiker in der Industrie. Es versteht sich als Grundlagenüberblick zwischen rein akademischer Theorie und ausschließlich gerätebezogener Implementierungspraxis. Der Autor vermittelt auf anschauliche Art das notwendige Basis-Know-how, um Lösungen für die computergestützte Messdatenerfassung und ‐auswertung zu verstehen und selbst zu planen.

Der Autor beginnt mit der Messwerterfassung vor Ort, wozu unterschiedliche Messkomponenten wie PC‐Einsteckkarten, externe bzw. Bus-basierte Messmodule, Sensoren mit Busanschluss oder vernetzbare Messgeräte dienen können. Hierbei werden auch einige für die praktische Anwendung bedeutsame Grundlagen der Digitalisierung von Messgrößen betrachtet.

Intensiver betrachtet der Autor die unterschiedlichen Kommunikationsschnittstellen, die zur Messdatenübertragung benutzt werden können. Diese sind der Laborbus (GPIB bzw. IEEE 488), USB, Feldbusse (grundsätzliche Techniken sowie CAN und PROFIBUS als Fallstudien) und Ethernet (LAN), letzteres auch mit den höheren Protokollen wie IP, TCP, UDP oder HTTP sowie Industrial-Ethernet‐Aspekten mit Kurzüberblick PROFINET.

Schließlich geht es in die Messdaten-Applikation im Computer hinein, wo die üblichen Standardverfahren der Messdatenauswertung in verständlicher Weise betrachtet werden: statistische Auswertungen, Interpolationen und Regressionen, numerisches Differenzieren und Integrieren, digitale Filter, Korrelationsfunktionen und die Spektralanalyse. Als typisches Tool für die Erstellung von Messdaten-Applikationen wird LabVIEW in einem Kurzüberblick vorgestellt.

Jörg Böttcher hat eine Professur für Regelungstechnik und Elektrische Messtechnik an der Universität der Bundeswehr in München inne. In das Buch bringt er seine langjährige didaktische Erfahrung wie auch sein Know-how aus einer intensiven industriellen Tätigkeit sowie vielen Jahren angewandter Forschung ein. Aktuell beschäftigt er sich mit der in diesem Buch behandelten Thematik in vielen Projekten mit Studierenden und der Industrie sowie in einer einschlägigen Lehrveranstaltung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43743922 / Messen/Testen/Prüfen)